20/09/2017 : Pressemitteilung - On-demand: Eine neue Chance für den Film?

Moskauer Konferenz zum legalen VoD-Markt in Russland angekündigt!

Das legale Angebot an VoD-Diensten in Russland ist zwischen 2015 und 2106 um enorme 32% gestiegen. Und dies trotz der Tatsache, dass gemäß einer Studie des Software-Unternehmens Irdeto angeblich zwei von drei Russen das Anschauen und Herunterladen raubkopierter Inhalte für legal halten. Darüber hinaus haben russische Gesetzgeber kürzlich eine Obergrenze von 20% für ausländische Kapitalbeteiligung an OTT-Plattformen mit mehr als 100.000 Abonnenten eingeführt: Was ist also mit Netflix und Amazon Prime Video? Dieser Markt ist zweifelsohne in Bewegung! Höchste Zeit also für die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle, die zum Europarat gehört, einen neuen Bericht zu VoD-Diensten in Russland zu veröffentlichen und Sie zur diesjährigen kostenlosen Konferenz in Moskau einzuladen:

On-demand: Eine neue Chance für den Film?

Diese öffentliche Konferenz mit freiem Eintritt findet am Dienstag, den 10. Oktober (9:30 – 14:00 Uhr) im Sheraton-Hotel, 1. Tverskaya-Yamskaya-Str. 19, in Moskau statt. Bei einem Lunchbuffet im Anschluss an die Konferenz von 13:00 bis 14:00 Uhr können Sie Ihre Kontakte vertiefen und neue knüpfen. Die Teilnahme ist kostenlos, wir können keine weiteren Anmeldungen für die Konferenz entgegennehmen. Link zum vollständigen Programm.

Die Geschäftsführende Direktorin der Informationsstelle Susanne Nikoltchev erklärte, sie freue sich auf einen „sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus rechtlicher Sicht dringend benötigten Fahrplan für die neue VoD-Landschaft in Russland“. Die diesjährige Konferenz der Informationsstelle in Moskau werde „die legale Seite von VoD in Russland als eine potenzielle dynamische Geschäftschance für Filmemacher in ganz Europa präsentieren“.

Die Konferenz wird vom langjährigen russischen Vertreter im Exekutivrat der Informationsstelle Vladimir Grigoriev, dem stellvertretenden Leiter der Föderalen Russischen Agentur für Presse und Massenkommunikation eröffnet. Die Experten der Informationsstelle Gilles Fontaine und Maja Cappello werden im Anschluss eine Einführung zu einigen wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten des VoD-Markts geben.

Den topaktuellen Bericht der Informationsstelle Der russische Markt für legale On-demand-Videodienste wird Dmitriy Kolesov, der Leiter der TV- und Content-Abteilung der russischen Consultingfirma J’son&Partners, die diesen neuen Bericht verfasst hat, vorstellen. Alle Konferenzteilnehmer erhalten ein Freiexemplar.

In einer Podiumsdiskussion unter der Leitung von Dmitriy Kolesov werden unsere Redner und das Publikum die neuen Chancen erörtern, die eine Verbreitung über VoD für Filme und Sendungen bietet. Auf dem Podium werden wir unter anderem Dmitriy Karmanov von CTC Media, Egor Yakovlev, den CEO von Start.ru und Viktor Chekanov, den CEO von Megogo.net. begrüßen.

Die Konferenzsprachen sind Russisch und Englisch mit Verdolmetschung. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch nur mit Anmeldung möglich.

Wir können keine weiteren Anmeldungen für die Konferenz entgegennehmen.