IRIS - Rechtliche Rundschau der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle

berichtet monatlich über die wichtigsten juristischen Ereignisse für die audiovisuelle Industrie in 39 europäischen Staaten. In mehr als 30 kurzen Beiträgen bekommen Sie so regelmäßig und kostenlos einen Überblick darüber, was sich national oder international bei der Gesetzgebung oder Rechtsanwendung beispielsweise für den Rundfunk, das Kino, Video-on-Demand Dienste oder IPTV getan hat. Kurzum, IRIS ist ein für alle Entscheidungsträger und Experten der audiovisuellen Branche unverzichtbarer Beitrag der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle für mehr Informationsfluss und Transparenz im audiovisuellen Sektor.

Regelmäßige Themen der IRIS-Berichterstattung sind Entwicklungen in den Bereichen Fernsehen, On-Demand Dienste und Film sowie damit eng verknüpfte Ereignisse im Bereich Kommunikationsübermittlung. In traditionellen rechtlichen Kategorien ausgedrückt, informiert Sie der elektronische Newsletter beispielsweise über Neuigkeiten aus den Rechtsbereichen Wettbewerbs-, Urheber-, Datenschutz-, dem Straf- oder Steuerrecht soweit diese Entwicklungen für den audiovisuellen Sektor besonders relevant sind. In rechtspolitischen Themen gedacht, enthält IRIS zudem Artikel zur Informationsfreiheit, Medienkonzentration, Medienpluralismus, Jugendschutz, Selbst- bzw. Koregulierung etc.