Internationale Themen

 

IRIS plus 2004-5: Der rechtliche Schutz von Rundfunksignalen

Autoren: Lucie Guibault, Institut für Informationsrecht (IViR), Universität Amsterdam & Roy Melzer Anwaltskanzlei Gilat, Bareket & Co., Tel-Aviv (Israel)

Veröffentlicht: 01/11/2004

Diese IRIS plus bietet Ihnen wichtige Informationen zum derzeitigen Stand des rechtlichen Schutzes von Rundfunksignalen auf internationaler und europäischer Ebene.  Mehr


IRIS Special 2002 - Die rechtliche Zuständigkeit für Rundfunkveranstalter in Europa - Bericht über eine Diskussion am runden Tisch & Auswahl von Hintergrundmaterial

Autoren: Susanne Nikoltchev (Hrsg.), Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Veröffentlicht: 01/12/2002

Welche Schwierigkeiten sind bei der Feststellung der Zuständigkeit verblieben ? Was für Streitfälle kamen vor die Gerichte, und wie wurden sie gelöst? Welche Klarstellungen sollten in der europäischen Gesetzgebung vorgenommen werden? Der Workshop hatte das Ziel, die vielen Facetten dieser Fragen zu erkunden und die Diskussion mit Hintergrundinformationen, Problemanalysen und Expertenwissen zu bereichern. Die Ergebnisse dieses Vorhabens sind in dem nachstehenden „Bericht über eine Diskussion am runden Tisch" zusammengefasst. Das IRIS Spezial, in dem er erschienen ist, trägt denselben Titel wie die Diskussion: „Die rechtliche Zuständigkeit für Rundfunkveranstalter in Europa".  Mehr


IRIS Spezial 2006 - Audiovisuelle Mediendienste ohne Grenzen - Umsetzung der Regeln

Autoren: Susanne Nikoltchev (Hrsg.), Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Veröffentlicht: 01/12/2006

Unter der Prämisse, dass die Vorschriften der beiden führenden Rechtsinstrumente zum Rundfunk in Europa nach der Revision der Fernsehrichtlinie erneut einander angeglichen werden, soll diese Publikation das Zusammenspiel von Richtlinie und Übereinkommen untersuchen. Dabei wird sie sich auf Themen der Überwachung und Umsetzung konzentrieren, die bereits in der Vergangenheit Anlass für Diskussionen waren. Die Revision der Richtlinie ist dabei nur insofern von Bedeutung, als sie bestehende Probleme möglicherweise abschwächen oder aber verschärfen wird. Um es deutlich zu sagen, diese Publikation beschäftigt sich nicht mit den konkreten Punkten, in denen sich die beiden Rahmenwerke gegebenenfalls voneinander unterscheiden (Punkte, die sich auf jeden Fall erst nach Abschluss der Revision der Richtlinie konkretisieren werden), bis sie einander wieder angeglichen sind.  Mehr


IRIS Spezial 2005 - Haben oder nicht haben Must-Carry-Regeln

Autoren: Susanne Nikoltchev (Hrsg.), Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Veröffentlicht: 01/12/2005

Must-Carry-Regeln sind nur eines der Mittel im Instrumentarium der Regulierer, mit dem sie sicherzustellen versuchen, dass alle Zuschauer in den Genuss eines bestimmten Bündels wesentlicher Inhalte kommen. Der Aufbau neuer Verbreitungsplattformen für Fernsehinhalte (vor allem per Kabel) schien dieses Ziel in Frage zu stellen. Man befürchtete, dass sich Plattformbetreiber ohne gesetzliche Eingriffe weigern könnten, bestimmte Programme zu übertragen, oder den traditionellen Übertragungswegen sogar bestimmte Programme mit Hilfe von Exklusivverträgen entziehen könnten. In beiden Szenarien wäre die Plattformwahl der Zuschauer mit der Wahl von Inhalten zusammengefallen, und die Idee des Universalinhalts hätte sich erledigt.  Mehr


IRIS Bonus 2015-2: Annotated bibliography on the protection of minors in a converged media environment

Autoren: Maja Cappello (ed.), European Audiovisual Observatory

Veröffentlicht: 09/06/2015

This annotated bibliography aims at completing the IRIS plus on “The protection of minors in a converged media environment” with a basic gateway to the most recent reference documentation available for free on the internet.  Mehr


IRIS Plus 2007-2: Der Zugang des Rundfunks zu seinen Frequenzen

Autoren: Nicola Weißenborn, Institut für Europäisches Medienrecht (EMR)

Veröffentlicht: 01/03/2007

Ziel dieses Beitrages ist es aufzuzeigen, wie der Rundfunkveranstalter seine Frequenz erhält und wer die Maßstäbe hierzu festlegt: Wie werden Frequenzen geordnet, aufgeteilt und am Ende vergeben, durch wen und in welchem Verfahren wird über die Aufteilung von Übertragungskapazitäten bestimmt? Als weiterer Aspekt sollen neue Ansätze und Tendenzen in der Frequenzverwaltung aufgezeigt werden.  Mehr


IRIS Plus 2000-1: Urheber- und Nachbarrechtsschutz im audiovisuellen Sektor

Autoren: Natali Helberger, Institut für Informationsrecht, Universität Amsterdam, Francisco Javier Cabrera Blázquez & Susanne Nikoltchev, Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Veröffentlicht: 01/02/2000

Der nachfolgende Beitrag informiert über die Situation im Bereich des Urheberrechts und verwandter Schutzrechte im Jahr 2000. Er konzentriert sich auf die damaligen Regelungen und Vorhaben der WIPO und der EG.  Mehr


IRIS Plus 2003-4: Horizontale Schwingungen - Auf der Suche nach Konsistenz im europäischenWerberecht

Autoren: Jan Kabel, Institut für Informationsrecht (IViR), Universität Amsterdam

Veröffentlicht: 01/09/2003

Diese IRIS plus behandelt die horziontale Regelung des Werberechts.  Mehr


IRIS Plus 2004-1: Regulierung des Rundfunks in Minderheitensprachen

Autoren: Tarlach McGonagle, Institut für Informationsrecht (IViR), Universität Amsterdam & Andrei Richter, Moskauer Zentrum für Medienrecht und Medienpolitik (MZMM)

Veröffentlicht: 01/02/2004

Diese IRIS plus stellt deshalb die Frage, ob – und gegebenenfalls wie – der Gebrauch von Minderheitensprachen im Rundfunk geschützt oder gefördert wird. Untersucht werden die Beispiele Irlands, Lettlands, Polens, Russlands und der Ukraine. Dazu informiert Sie diese IRIS plus über den international-rechtlichen Rahmen, der bei der Behandlung von Minderheitensprachen den Ton anzugeben sucht.  Mehr


IRIS Plus 2006-5: Die rechtliche Stellung von Rundfunkveranstaltern und anderen Medien nach „Rom II" Die geplante Verordnung über das auf außervertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht

Autoren: Mireille van Eechoud, Institut für Informationsrecht (IViR), Universität Amsterdam

Veröffentlicht: 01/11/2006

Diese Ausgabe von IRIS plus befasst sich eingehend mit dem Hintergrund, den Zielen und den Regelungen der geplanten Rom-II-Verordnung über außervertragliche Schuldverhältnisse.  Mehr


Suchergebnisse :

18 Ergebnis(se)
  1. Seite 1
  2. 2