Aktuell Aktuell

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht ihre Kinofiguren kurz vor den Filmfestspielen von Cannes

Bruttoeinspielergebnis in der EU 2017 im dritten Jahr in Folge über 7 Milliarden EUR

04/05/2018 Strassburg

Nach vorläufigen Angaben haben die kumulierten Bruttoeinspielergebnisse in den EU-Mitgliedstaaten mit geschätzten 7,02 Mrd. EUR 2017 erneut die 7-Milliarden-Grenze geknackt. Trotz eines Rückgangs gegenüber dem Vorjahr von 0,3 % ist dies – nicht inflationsbereinigt – der dritthöchste je...

Read More

Filmdaten aus der Publikation der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle „Schlüsseltrends“ - jetzt zum ersten Mal kostenlos online

28 % der Filme im Fernsehen sind europäisch

04/05/2018 Strassburg

Dieser 72 Seiten starke Bericht bietet einen verständlichen Überblick über den Film-, VoD- und Fernsehsektor in 41 europäischen Staaten

Read More

Daten zu Abonnenten-VOD (SVOD) aus der Publikation der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle „Schlüsseltrends“ - jetzt zum ersten Mal kostenlos online

60 % des Einnahmenzuwachses bei zahlungspflichtigen audiovisuellen Diensten entfallen auf SVOD

02/05/2018 Strassburg

Die Informationsstelle ist stolz darauf, diese Publikation kurz vor dem Filmfestival von Cannes kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Read More

Nicht verpassen! Nicht verpassen!

Konferenz zum Thema Videoplattformen im Juni in Paris

 

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veranstaltet in Zusammenarbeit mit ihrer französischen Präsidentschaft für 2018 eine Konferenz zum Thema Videoplattformen. Die Konferenz findet am 5. Juni in Paris statt.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

 

Wir empfehlen Wir empfehlen

Wie steht es um den gesetzlichen Schutz von Journalisten und ihrer Arbeit in Europa?

 

Die nationalen Gesetze in Europa enthalten Bestimmungen, die Journalisten und ihre Arbeit zu schützen. Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle hat gerade einen neuen IRIS Spezial Bericht veröffentlicht, in dem der Schutz des Medienprivilegs für Journalisten aufgrund nationaler Gesetze analysiert wird.

Hier geht’s zum Download