Zurück

European co-Europäische Koproduktionen erreichten in den letzten zehn Jahren dreimal so viele Besucher wie europäische nationale Filme

Neuer kostenloser Bericht der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle zu europäischer Filmproduktion
Straßburg, Frankreich 14/02/2018
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
European co-Europäische Koproduktionen erreichten in den letzten zehn Jahren dreimal so viele Besucher wie europäische nationale Filme

Hier geht's zum kostenlosen Download: Film production in Europe - Production volume, co-production and worldwide circulation

Diese Zahl stammt aus einem topaktuellen kostenlosen Bericht über europäische Koproduktionen, den die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle, Teil des Europarats in Straßburg, gerade veröffentlicht hat. Der Bericht untersucht Aktivitäten zur Filmkoproduktion in Europa von 2007 bis 2016.

Im Zeitraum 2010 bis 2015 machten Koproduktionen 24,2% des gesamten Produktionsvolumens in Europa aus (23,8 % ohne GBinc Produktionen, die als im Vereinigten Königreich (GB) produzierte Filme definiert sind, bei denen der Hauptproduzent ein im Vereinigten Königreich eingetragenes Unternehmen ist, das sich ganz oder teilweise im Besitz eines anderen Unternehmens mit Sitz in einem anderen Land, üblicherweise in den USA, befinden kann). Europäische Koproduktionen wurden von 1,576 Mio. Besuchern gesehen — das sind 50,3% sämtlicher Besucher europäischer Filme im Betrachtungszeitraum (34,9% ohne GBinc Filme). Darüber hinaus erreichten europäische Koproduktionen dreimal so viele Besucher wie rein europäische nationale Filme.

Insgesamt wurden 39,5% der in Europa von 2010 bis 2015 produzierten Filme in einem anderen Land als dem Land des Hauptproduzenten im Kino gezeigt; bei Mehrheitsproduktionen erhöht sich dieser Wert auf 62,9% bzw. 1.464 Filme im Betrachtungszeitraum. Die Verbreitung europäischer Koproduktionen ist nahezu zweimal besser als die rein nationaler Produktionen (32,1%). Im Durchschnitt wurden europäische Koproduktionen im Ausland in 6,43 Ländern verbreitet.


Kontakt Kontakt

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Alison Hindhaugh

  + 33 (0) 3 90 21 60 10 (Durchwahl)

  + 33 (0) 3 90 21 60 19

Resourcen Resourcen

        

  Link zum Video

videos der konferenzen der informationsstelle 2018 videos der konferenzen der informationsstelle 2018

Hier finden Sie eine Auswahl von Videos unserer Konferenzen 2018

Video sharing platforms: shared revenue, shared responsability? Video sharing platforms: shared revenue, shared responsability?

Film unserer Konferenz, die am 5. Juni 2018 im Rahmen der französischen Präsidentschaft der Informationsstelle in Paris stattfand.

Internationale koproduktionen - erfolgs-formel für europäischer filme? Internationale koproduktionen - erfolgs-formel für europäischer filme?

Juristische Analyse von Maja Cappello bei der Konferenz in Cannes 2018

 

internationale koproduktionen - erfolgs-formel für europäischer filme? internationale koproduktionen - erfolgs-formel für europäischer filme?

Marktanalyse von Gilles Fontaine bei der Konferenz in Cannes 2018