Zurück

Kinobesucherzahlen in der EU 2019 mit 5,5 % Anstieg das beste Ergebnis seit 2004

Strassbuurg, Frankreich 25/02/2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Kinobesucherzahlen in der EU 2019 mit 5,5 % Anstieg das beste Ergebnis seit 2004

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht aus Anlass der 70. Internationalen Filmfestspiele Berlin ihre ersten Schätzungen zu europäischen Kinobesucherzahlen 2019. Nach zwei Jahren des Rückgangs schätzt die Informationsstelle, dass die Gesamtbesucherzahlen in der Europäischen Union mit einem Anstieg um 5,5die 1-Milliarde-Grenze überschritten haben. Das sind 52.6 Millionen mehr als im Jahr 2018 und ist somit das beste in der EU verzeichnete Ergebnis seit 2004. Berücksichtigt man die nicht zur EU gehörenden Länder, so zeigt sich auch bei den Besucherzahlen in Europa eine Zunahme von 1,25 Milliarden im Jahr 2018, der höchste Wert seit mindestens zwei Jahrzehnten.

Kinobesucherzahlen in der Europäischen Union 2010-2019 vorläufig

In millions; estimated; calculated on a pro-forma basis for the 28 EU member states

Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Im Gegensatz zu 2017 und 2018 war der Zuwachs bei den Besucherzahlen 2019 vergleichsweise einheitlich: Die Kinobesuche stiegen in 19 Ländern und gingen nur in fünf der 25 EU-Märkte, für die vorläufige Daten vorlagen, zurück, während sie in einem Land vergleichsweise stabil blieben. Geografisch gesehen wurde das Wachstum im Jahr 2019 angetrieben vor allem durch eine starke Erholung im Jahresvergleich in Deutschland (+13,3 Millionen, +12,6 %), Italien (+13.1 Millionen, +14,2%),  Frankreich (+12,1 Millionen, +6,0 %), das das zweitbeste Jahr seit 1966 erreichte, sowie  Spanien  (+4,7 Millionen, +4.7%). Von den fünf großen EU-Märkten verzeichnete nur das Vereinigte Königreich mit insgesamt 176,1 Millionen verkauften Eintrittskarten einen Rückgang der Kinobesucherzahlen gegenüber 2018 (-9,0 Millionen, -2,2 %). Dies ist jedoch nach dem Rekordjahr 2018 immer noch die zweithöchste Besucherquote im Vereinigten Königreich seit den 1970er Jahren. Auch in Polen (+0,9 Millionen, +1,5 %), den Niederlanden (+2,3 Millionen, +6,4 %), der Tschechischen Republik (+2,0 Millionen, +12,1 %) und Rumänien (+1,0 Millionen, +7,1 %) erreichten die Besucherzahlen Höchstmarken.

Außerhalb der EU nahm der russische Markt erneut die 200-Millionen-Hürde und verzeichnete 2019 insgesamt 219,4 Millionen Kinobesucher (+9,5 % gegenüber dem Vorjahr). Dies stellt einen neuen Rekord in der jüngeren Geschichte dar und bestätigt die Position Russlands, noch vor Frankreich, als Europas größter Kinomarkt in Bezug auf Besucherzahlen. Im Gegensatz dazu verzeichnete die Türkei einen Rückgang der Kinobesucherzahlen von 70,4 Millionen im Jahr 2018 auf 59,4 Millionen im Jahr 2019.

Für eine Analyse der EU-Besucherzahlen nach Herkunftsland ist es noch zu früh, die ersten vorliegenden Zahlen deuten jedoch darauf hin, dass der Anstieg bei den Kinobesuchen in erster Linie durch im Jahresvergleich zunehmende Besuche bei US-Filmen bewirkt wurde. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurden 2019 mehrere Megahits veröffentlicht, die jeweils mehr als 30 Millionen Besuche an den EU-Kinokassen generierten. Zu den führenden Filmen in der EU im Jahr 2019 gehören Der König der Löwen (US), Avengers: Endgame (US), Die Eiskönigin 2 (US) und Joker (US / CA).

Im Vergleich zu 2018 stiegen die nationalen Marktanteile von EU-Filmen in 11 und fielen in 13 der 24 EU-Märkte, zu denen für 2019 Daten vorlagen. Das Vereinigte Königreich verzeichnete einen Marktanteil von 44,8 % für zu berücksichtigende britische Produktionen (einschließlich von US-Studios unterstützte, im Vereinigten Königreich produzierte Titel). Dies stellte den höchsten nationalen Marktanteil unter den EU-Märkten dar, wenngleich unabhängige britische Produktionen lediglich 14,6 % ausmachten. An zweiter Stelle stand Frankreich mit einem nationalen Marktanteil von 35,0 %, gefolgt von Polen mit 28,2 %. Weitere EU-Märkte mit hohen nationalen Marktanteilen sind die Tschechische Republik (26,5 %), Dänemark (26,0 %), Estland (23,0 %), Italien (21,6 %) und Lettland (20,2 %). Außerhalb der EU bestätigte die Türkei ihre Führungsposition in Bezug auf nationalen Marktanteil: Türkische Filme standen 2019 für 56,9 % der Besucherzahlen.

Schlüsseldaten zum Kino in europäischen Ländern 2018-2019 vorläufig

1) Gestützt auf Besucherzahlen außer ES, GB, PL und IE, hier Bruttoeinspielergebnis (GBO) Beinhaltet Minderheitskoproduktionen außer CH und SE.

2) Nationaler Marktanteil für zu berücksichtigende britische Filme nach GBO. Einschließlich Minderheitskoproduktionen und Filme mit US-Studio-Unterstützung

Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Anmerkungen:

  • Die Daten wurden in Zusammenarbeit mit dem EFARNNetzwerk (European Film Agency Research Network) erhoben.
  • Die Daten für die EUMärkte umfassen auch das Vereinigte Königreich.
  • Alle Zahlen für 2019 sind vorläufig.

Unsere nächsten Kinozahlen werden kurz vor dem internationalen Filmfestival von Cannes veröffentlicht.

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie eine E-Mail an: alison.hindhaugh@coe.int


Kontakt Kontakt

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Alison Hindhaugh

  + 33 (0) 3 90 21 60 10 (Durchwahl)

  + 33 (0) 3 90 21 60 19

Resourcen Resourcen