Zurück

Den audiovisuellen Sektor und die aktuellen Trends vor COVID-19 verstehen, um die Auswirkungen der Pandemie besser vorherzusehen.

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht neuen Bericht Schlüsseltrends 2019-2020.
Strassburg, Frankreich 23 April 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Den audiovisuellen Sektor und die aktuellen Trends vor COVID-19 verstehen, um die Auswirkungen der Pandemie besser vorherzusehen.

Schlüsseltrends hier herunterladen

Schlüsseltrends 2019-2020 ist der jährliche Überblick der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle über die aktuellen Entwicklungen in den europäischen Medien Fernsehen, Film und VoD. Die Informationsstelle als Teil des Europarats in Straßburg zeichnet mit dieser sehr lesenswerten Zusammenfassung ihrer zentralen Forschungsdaten ein Gesamtbild des europäischen audiovisuellen Sektors. Die Autoren befassen sich detailliert mit aktuellen Trends und brisanten Themen. Die Daten für diese Ausgabe wurden vor der COVID-19-Krise zusammengetragen. Die Informationsstelle stellt fest, dass diese beispiellose Krise den europäischen audiovisuellen Sektor zweifelsohne stark beeinträchtigen wird, dass jedoch die einzelnen Segmente nicht alle die gleichen Turbulenzen erleben werden. Das Team der Informationsstelle wird die Auswirkungen der Krise auf die europäischen audiovisuellen Industrien verfolgen und erfasst bereits jetzt die bislang in diesem Zusammenhang eingeleiteten Maßnahmen.
 

Unterdessen liefert Schlüsseltrends Daten zum Verständnis folgender Aspekte:

  • Bedeutung der Einnahmen der einzelnen Schlüsselsegmente für die Gesamteinnahmen und das Wachstum des Sektors

  • Stand von Pay-TV und SVoD vor der Krise

  • Rolle der Rundfunkveranstalter bei der Finanzierung von Filmen, entweder direkt oder durch ihre Beiträge zu Filmfonds

  • Rolle der öffentlich-rechtlichen Rundfunkveranstalter bei der Produktion von TV-Fiktion und ihre Abhängigkeit vom Staatshaushalt

Über die Krise hinaus stehen natürlich einige Schlüsselthemen weiterhin auf der Tagesordnung, zum Beispiel:

  • Brexit: Schlüsseltrends liefert die neuesten Daten zur Rolle des Vereinigten Königreichs als Drehscheibe für Fernsehsender, die auf das übrige Europa ausgerichtet sind, sowie zu seiner Vorherrschaft bei Produktion und Export von Spielfilmen

  • Die neuen Quoten der AVMD-Richtlinie: In Schlüsseltrends finden sich auch die neueste Momentaufnahme der Zusammensetzung von VoD-Katalogen sowie exklusive Daten über die Hervorhebung audiovisueller Werke bei VoD.


Kontakt Kontakt

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Alison Hindhaugh

  + 33 (0) 3 90 21 60 10 (Durchwahl)

  + 33 (0) 3 90 21 60 19

Resourcen Resourcen