Aktuell Aktuell
Zurück

Amazon größter Käufer von EU-Filmen für SVoD außerhalb Europas

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht neuen kostenlosen Bericht über den Export europäischer Filme über SVoD-Dienste außerhalb Europas
Strassburg, Frankreich 26/09/2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Amazon größter Käufer von EU-Filmen für SVoD außerhalb Europas

Dieser neue Bericht stellt fest:

  • EU-Filme machen 14 % aller Einzeltitel in den 79 untersuchten nicht-europäischen SVoD-Katalogen aus.
  • Nordamerika (16 SVoD-Dienste) und China (3 SVoD-Dienste) verzeichnen mit 4.095 beziehungsweise 2.585 Titeln die größte Anzahl an EU-Einzelfilmtiteln in ihren Katalogen.
  • Größter Käufer für EU-Filmtitel ist Amazon mit 3.281 Einzeltiteln in seinen 14 Länderkatalogen, gefolgt von Netflix mit 1.816 Einzeltiteln für seine 20 Kataloge. Der russische Dienst Ivi und die drei chinesischen Dienste Youku, iQiyi und Tencent Video waren die größten Einzeldienste eines Landes, die EU-Filme erwerben.

Christian Grece, Marktanalyst der Informationsstelle für europäisches Fernsehen und audiovisuelle Abrufdienste, hat sich auf eine Stichprobe von 79 nicht-EU SVoD-Diensten und deren Kataloge in 21 Ländern auf der ganzen Welt konzentriert. Ziel dieser Studie, die sich auf neue Daten vom Juni 2019 stützt, ist es, den Markt für EU-Filme bei SVoD außerhalb der Grenzen der Europäischen Union zu ermitteln. Dieser Bericht wurde vom Creative Europe Programm der EU unterstützt.

 

1. Produktion und Export: Welche Länder sind die größten Exporteure von EU-Filmen für SVoD außerhalb der Grenzen Europas?

Die meisten EU-Filme, die bei SVoD-Diensten weltweit zu finden sind, werden in den EU5-Ländern produziert. Das Vereinigte Königreich ist mit 38 % aller EU-Einzeltitel bei weitem der größte Anbieter von EU-Filmen, gefolgt von Frankreich mit 18 %, Deutschland mit 12 %, Italien mit 11 % und Spanien mit 6 %. Zusammen stehen diese fünf Länder für 85 % aller EU-Einzelfilmtitel, die außerhalb Europas bei SVoD in den untersuchten ausgewählten Katalogen verfügbar sind.

Mittelgroße Filmproduktionsländer mit diversifizierten Filmangeboten (Belgien, Niederlande, Österreich), speziellen Genres (zum Beispiel Nordic Noir: Schweden, Dänemark, Finnland) oder englischsprachige Länder (Irland) schaffen es jedoch auch, Filme außerhalb Europas zu exportieren. Diese sieben Länder stehen für 11 % aller Einzelfilmtitel, die in den analysierten SVoD-Katalogen zu finden sind.

Mit 7.450 Einzelfilmtiteln machen die EU-Titel 14 % der in den 79 untersuchten SVoD-Katalogen angebotenen Filmtitel aus.

Filmtitel nach Region und Herkunftsland


 

Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle (Informationen von Ampere Analysis)
NB. EUR OBS: Mitgliedstaaten der Informationsstelle außerhalb der EU: Albanien, Armenien, Bosnien und Herzegowina, Schweiz, Georgien, Island, Montenegro, Nordmazedonien, Norwegen, Russland, Türkei.

 

 2. Welche Regionen und SVoD-Dienste sind die größten Käufer von EU-Filmtiteln?

Nordamerika (16 Dienste) und China (3 Dienste) bieten mit 4.095 beziehungsweise 2.585 Titeln die größte Anzahl an EU-Einzelfilmtiteln an. Russland (3 Dienste) und Australien & Neuseeland (8 Dienste) sind mit 1.813 beziehungsweise 1.644 Titeln weitere Regionen mit einer überdurchschnittlichen Anzahl an EU-Einzelfilmtiteln.

Der größte Käufer von EU-Filmtiteln ist Amazon mit 3.281 Einzeltiteln in seinen 14 Länderkatalogen, gefolgt von Netflix mit 1.816 Einzeltiteln für seine 20 Kataloge.
Der russische Dienst Ivi und die drei chinesischen Dienste Youku, iQiyi und Tencent Video waren die größten Einzelkäufer eines Landes von EU-Filmen.
Der indische Dienst Eros Now, der kanadische Dienst Sundance Now, Viu (6 Länder) und CBS All Access hingegen führen in ihren Katalogen zwischen 31 und 3 EU-Einzelfilmtitel.


Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle (Informationen von Ampere Analysis)

Anzahl der EU-Einzelfilmtitel in SVoD-Katalogen nach Diensten

Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle (Informationen von Ampere Analysis)


Top-Konferenz Top-Konferenz

Pay-TV und Cord-Cutting in Russland

  • Welche Trends gibt es auf dem russischen TV-Markt?
  • Wie viele Pay-TV-Dienste sind verfügbar
  • Wie sind sie vom Cord-Cutting-Trend betroffen, bei dem sich das Publikum vom Pay-TV abwendet und OTT-Dienste wie Netflix abonniert?

Besuchen Sie unsere kostenlose öffentliche Konferenz am Dienstag, den 29. Oktober 2019, in Moskau.

Weitere Informationen und kostenlose Anmeldung hier

Top-Thema Top-Thema

MAVISE-Datenbank für TV, VoD-Dienste und deren Lizenzen

MAVISE, unsere kostenlose Datenbank mit Informationen über die Fernsehsender und Abrufdienste Europas (sowie über ihre Lizensierung) in 41 EU-Ländern und Marokko.
Finden Sie das Lizenzland und die Eigentümer der in Europa verfügbaren audiovisuellen Dienste. Erstellen Sie nach Ihren Kriterien Listen von Dienstleistungen in Europa. Erkunden Sie die europäischen Lizenzregister und laden Sie Ihre Suchergebnisse herunter.

Link zur Datenbank

Wir empfehlen Wir empfehlen

Mapping der öffentlichen EU-Förderkriterien von Filmen und audiovisuellen Medien

Dieser Mapping-Bericht erfasst mehr als 800 Förderprogramme, die von nationalen/föderalen und regionalen öffentlichen Fonds in der EU für Filme und audiovisuelle Medien angeboten werden, um ein Gesamtbild der Kriterien für Filmförderung in Europa zu vermitteln. Die Analyse umfasst Fördermittel für die Vorproduktion (Drehbuchentwicklung, Projektentwicklung), die Produktion, den Vertrieb und die Bewerbung von Kinofilmen, Fernsehfilmen und -serien sowie anderen audiovisuellen Inhalten.

Bericht herunterladen

Online-Datenbank Online-Datenbank

 

Studien und Daten der europäischen Filmagenturen

Shop Shop

Focus 2019 - World Film Market Trends

Elektronische Ausgabe: 33 €

Bestellen

Veranstaltungen und termine Veranstaltungen und termine

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der Informationsstelle sowie zu Veranstaltungen, an denen unsere Experten teilnehmen.

 Hier klicken

Unsere monatliche Zusammenfassung Unsere monatliche Zusammenfassung

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere monatliche Zusammenfassung mit Informationen über unsere neuesten Veröffentlichungen.

Um sich in unsere Mailingliste einzutragen: email Alison Hindhaugh

 oder per Telefon:
+ 33 (0) 3 90 21 60 10 (direct)

        

  Link zum Video