Neueste Nachrichten Neueste Nachrichten
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten
Zurück

Europäische VoD-Einnahmen in den letzten zehn Jahren um das 30-Fache gestiegen

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht neuen Bericht über europäische VoD-Trends
Strassburg, Frankreich 09. Februar 2021
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Europäische VoD-Einnahmen in den letzten zehn Jahren um das 30-Fache gestiegen

"Trends in the VOD market in the EU 28" hier kostenlos herunterladen

Dieser neue Bericht stellt fest (für den Zeitraum 2010 - 2020, also immer noch EU28 inklusive Daten für das Vereinigte Königreich):

  • Die Einnahmen des Bezahl-VoD-Marktes (SVoD und TVoD) stiegen von EUR 388,8 Millionen im Jahr 2010 auf EUR 11,6 Milliarden im Jahr 2020
  • Haupttreiber waren dabei die Einnahmen des SVoD-Marktes in Europa, die von EUR 12 Millionen im Jahr 2010 auf EUR 9,7 Milliarden im Jahr 2020 explodierten
  • Die Einnahmen des TVoD-Marktes schnellten ebenfalls von EUR 377 Millionen im Jahr 2010 auf EUR 1,87 Milliarden im Jahr 2020 nach oben

Dieser neue Bericht der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle konzentriert sich auf die Entwicklung der Märkte für Abonnement-Video-on-Demand (SVoD), transaktionales Video-on-Demand (TVoD) und werbefinanziertes und Rundfunk-Video-on-Demand (AVoD/BVoD) in der Europäischen Union (EU28) sowie deren Auswirkung auf die traditionellen audiovisuellen Märkte.

Der erste Abschnitt des Berichts untersucht die Entwicklung der Bezahl-VoD-Dienste in der EU und ihren Platz im audiovisuellen Markt der EU insgesamt. Der zweite Abschnitt konzentriert sich auf SVoD-Dienste, auf die Veränderungen, die der Wechsel zu Direct-to-Consumer-Streaming-Diensten auf dem audiovisuellen Markt bewirkt hat, sowie auf die möglichen Auswirkungen für die etablierten Akteure. Der dritte Abschnitt des Berichts zeigt eine Momentaufnahme des TVoD-Marktes und seiner Auswirkungen auf den Home-Entertainment-Markt in der EU. Abschnitt vier fasst das Inhaltsangebot von TVoD- und SVoD-Diensten in der EU zusammen und Abschnitt fünf gibt einen kurzen Überblick über den Werbesektor und die BVoD-Einnahmen.

Zentrale Erkenntnisse aus diesem Bericht:

Bezahl-VoD in Europa explodiert

  • Der Markt für BezahlVoD (SVoD und TVoD) ist in den letzten zehn Jahren explodiert, wobei die Einnahmen von EUR 388,8 Mio. im Jahr 2010 auf EUR 11,6 Mrd. im Jahr 2020 gestiegen sind, hauptsächlich angetrieben durch ein erstaunliches Wachstum der SVoD-Einnahmen von EUR 12 Mio. im Jahr 2010 auf EUR 9,7 Mrd. im Jahr 2020.

EU28 - Einnahmen von SVoD- und TVoD-Konsumenten 
In Mio. EUR, 2010-2020

Zahlreiche Dienste in den letzten zehn Jahren neu am Start 

  • Das Wachstum der SVoD-Einnahmen wurde durch den Start zahlreicher Dienste in den letzten zehn Jahren und die rasche Akzeptanz durch die Konsumenten in Europa angetrieben, wobei die Zahl der OTT-SVoD-Abonnements von 300.000 im Jahr 2010 auf über 140 Millionen im Jahr 2020 anstieg. 

EU28 - OTT-SVoD-Abonnements 
In Millionen Abonnements und % jährlichen Abonnementwachstums, 2010-2020

Nicht-europäische Akteure dominieren den SVoD-Markt im Gegensatz zum traditionellen Bereich

  • Im traditionellen audiovisuellen Sektor dominierten europäische Fernsehanbieter ihren jeweiligen nationalen Markt. Mit der Verlagerung zu Direct-to-Consumer-SVoD-Streaming-Diensten und dem Eintritt von globalen Technologieunternehmen, US-Studios und Unterhaltungskonzernen in die nationalen Märkte der EU verändert sich das alte Marktgleichgewicht und neue Marktteilnehmer dominieren den SVoD-Markt der EU.

Top 3 der OTT-SVoD-Dienste nach Abonnentenmarktanteil je Land im Jahr 2020
In % der gesamten SVoD-Abonnenten

Online-Kauf von Filmen wird Verleih überholen

  • Das Wachstum auf dem TVoDMarkt wurde durch einen stetigen Anstieg der Einnahmen aus Verkauf und Verleih von 377 Mio. Euro im Jahr 2010 auf 1,87 Mrd. Euro im Jahr 2020 angetrieben, wobei die Einnahmen aus Verkauf in den kommenden Jahren die Einnahmen aus Verleih bald übertreffen werden, da digitale Käufe aktueller Kinofilme bei den Konsumenten in der EU immer beliebter werden.

EU28 TVoD - Einnahmen aus Verleih und Verkauf 
In Mio. EUR, 2010-2020

EU28 TVoD - Anteil der Einnahmen aus Verleih und Verkauf 
In % der gesamten TVoD-Einnahmen, 2010-2020

Werbefinanziertes VoD (AVoD) wird durch die Decke gehen

  • Der AVoD/BVoD-Markt steckt zwar in Europa noch in den Kinderschuhen und macht für die meisten kommerziellen Fernsehanbieter nur einen Bruchteil der traditionellen Fernsehwerbeeinnahmen aus, die Einnahmen in diesem Sektor werden jedoch rapide steigen, da neue AVoD-Anbieter in den EU-Markt eintreten und Werbekunden ihre Werbeausgaben ins Internet verlagern, um Konsumenten zu erreichen, die immer mehr Zeit bei werbefinanzierten Diensten verbringen. 

Traditionelle Werbeeinnahmen und BVoD-Einnahmen ausgewählter EU-Fernsehveranstalter 
In Mio. EUR, 2010-2020
BVoD-Einnahmen in Prozent der Fernsehwerbeeinnahmen ausgewählter EU-Fernsehveranstalter 
In % der traditionellen Fernsehwerbeeinnahmen 2020

Einnahmen aus Bezahl-VoD werden prozentual zum gesamten europäischen AV-Markt steigen

  • Einnahmen aus Bezahl-VoD machen noch einen kleinen Teil der gesamten audiovisuellen Einnahmen in der EU aus (7 % von EUR 114,5 Mrd. im Jahr 2019), doch wird dieser Anteil angesichts der tiefgreifenden Veränderungen im audiovisuellen Sektor steigen. Der Bericht untersucht diese Veränderungen auf dem audiovisuellen Markt und ihre Auswirkungen auf den audiovisuellen Sektor in der EU. 

EU28 - Einnahmen des audiovisuellen Markts nach Segmenten im Jahr 2019
In Mrd. EUR 

EU28 - Audiovisueller Markt - Einnahmensteigerung und -rückgang 2018/2019 nach Marktsegmenten - in Mio. EUR 


Ein Spotlight auf das neue Digital Services Act Package Ein Spotlight auf das neue Digital Services Act Package

2019 hat die Europäische Kommission die Verabschiedung eines umfassenden Regulierungspakets, des sogenannten Gesetzespakets zu digitalen Diensten (DSA), auf den Weg gebracht. Zwei neue Verordnungsvorschläge wurden am 15. Dezember 2020 veröffentlicht und zielen darauf ab, den aktuellen Rechtsrahmen für digitale Dienste zu modernisieren. An einem wichtigen Punkt in den Diskussionen über diesen neuen Rechtsrahmen organisieren wir eine Webinar-Reihe zu spezifischen Themen, bei denen sich eine hohe Komplexität im Zusammenspiel zwischen dem DSA-Paket und den bestehenden Regulierungsinstrumenten zeigt. Wir möchten damit zu einem strukturierten Austausch zwischen den Interessenträgern beitragen, wobei das Team der Informationsstelle als Moderator für die Diskussion fungiert.

 Melden Sie sich hier zur Teilnahme an.

Eine erste Einführungskonferenz fand am 11. Februar statt. Hier ist der Film von dieser ersten Konferenz: 
Das neue Gesetzespaket zu digitalen Diensten: ein Paradigmenwechsel?

Nachfolgend finden Sie die Themen der verschiedenen Webinare.

Eine neue Reihe von Webinaren Eine neue Reihe von Webinaren
Wir empfehlen Wir empfehlen

Das Online-Yearbook 

Die beste Datenquelle zu:
Fernsehen • Kino • Video • audiovisuellen Abrufdiensten in 40 europäischen Länder und Marokko

  • 287 Tabellen mit mehr als 25 000 Daten
  • 40 Länderprofile
  • Die neue Ausgabe 2020/20201 umfasst die Daten von 2015 bis 2019

Weitere Informationen zum Preis und zur Bestellung

Wir empfehlen Wir empfehlen

LUMIERE VOD

Eine neues Update des europäischen Filmverzeichnisses LUMIERE VOD liefert Daten 

  • zur Präsenz von 41.550 europäischen Filmtiteln in 367 verschiedenen VoD-Katalogen,
  • die Ende August 2020 472.180 Filmpräsenzen ausweisen. 

Dieses frei zugängliche Verzeichnis wird durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Kommission unterstützt.

AVMSD Übersichtstabelle AVMSD Übersichtstabelle

Wir zeigen die Umsetzung der Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste in der EU auf

Letzte Aktualisierung: 26/03/2021

Kostenpflichtige Dienste Kostenpflichtige Dienste

Jahrbuch-Online-Service 2020/2021

Die BESTE DATENQUELLE zu • Fernsehen • Kino • Video • audiovisuellen Abrufdiensten in 40 europäischen Länder und Marokko

Veröffentlicht: 17/11/2020

►287 Tabellen mit mehr als 25 000 Daten
► 40 Länderprofile
► Daten von 2015 bis 2019

Mehr

Preis:  370 €
(weitere Infos zum Preis/zur Bestellung hier)


Datenbank zu Studien und Daten der europäischen Filmagenturen
Unsere monatliche Zussamenfassung Unsere monatliche Zussamenfassung

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere monatliche Zusammenfassung mit Informationen über unsere neuesten Veröffentlichungen.

Um sich in unsere Mailingliste einzutragen: email Alison Hindhaugh

 oder per Telefon:
+ 33 (0) 3 90 21 60 10 (direct)

Veranstaltungen und Termine Veranstaltungen und Termine

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der Informationsstelle sowie zu Veranstaltungen, an denen unsere Experten teilnehmen.

 Hier klicken

        

  Link zum Video