Neueste Nachrichten Neueste Nachrichten
Zurück

Boosting sustainable film through international collaboration

European Audiovisual Observatory and the UK’s Department for Digital, Culture, Media and Sport announce summer conference
ONLINE EVENT 6 May 2021
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Boosting sustainable film through international collaboration

Wednesday 9 June from 2.30 - 5.30 (Paris time)
1.30 pm - 4.30 pm (London time)

The European Audiovisual Observatory and the UK, which holds the Observatory Presidency for 2021, have announced an international conference to be held on Wednesday 9 June, focused on how to accelerate environmental sustainability across the film, TV and streaming platforms sector.

The conference, Boosting sustainable film through international collaboration, takes place on Wednesday 9 June from 14.30 - 17.30 (Paris time) 1.30 pm - 4.30 pm (London time). Link to join the conferenceProgramme.

It will bring together industry professionals, producers, film funds, broadcasters and streaming platforms to discuss and share ideas around how international collaboration can strengthen individual national green efforts.

The Strasbourg-based Observatory, which is part of the Council of Europe, will provide an overview of the various types of sustainable film initiatives across Europe aiming to identify the most promising areas of international co-operation. The various stakeholders will then drill down into these themes in interviews and panel discussions. The conference is open and free to access for industry professionals and press.

The international film industry has been introducing “green” practices for greater sustainability in film production for many years now. But what about international collaboration in these sustainability initiatives? And can individual national green efforts be strengthened by reaching out across national borders? The aim of this international conference is to promote and inspire meaningful international collaboration by identifying problems that can be addressed through international co-operation and by discussing concrete ideas about the form such cooperation could take.

The online event will be hosted by Tricia Duffy, Chair of the BAFTA albert Directorate, and moderated by Adrian Wootton, CEO of Film London. Speakers will include Tim Wagendorp from the Flemish Audiovisual Fund (VAF), Lucia Recalde from the European Commission and Julie-Jeanne Regnault from the European Film Agencies (EFAD), with more speakers to be announced in advance of the conference. The programme was devised with the support of the British Film Institute (BFI). 

The Observatory’s UK Presidency is held by the Department for Digital, Culture, Media and Sport (DCMS), represented by Amit Thapar, Head of Film and High-End TV Policy at the DCMS. Explaining the UK’s choice of subject for this year’s traditional Observatory Presidency conference, Thapar stated, “we are very pleased to be collaborating with the Observatory on this conference. It’s important that the industry, and all its respective partners, are as engaged and open as possible in working together to address the climate crisis. We remain wholly committed to exchanging ideas and information and working closely with our European partners on the important issues of the day, including sustainable film and television production. We feel that the UK’s European Audiovisual Observatory Presidency, including this conference, will provide a valuable forum to further discussion on this important topic.”

Susanne Nikoltchev, Executive Director of the Observatory, stated her enthusiasm for working with the UK Presidency in 2021 as the UK is “a major force in film and content production and export in Europe and beyond”. Sustainability represents a new topic for the Observatory’s work and Nikoltchev looked forward to “learning about needs for cross border co-operation on sustainability initiatives and potential ways to strengthen international collaboration in this key area for the audiovisual industry.” 


Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht neuen kostenlosen Bericht über Kinofilmexporte im Jahr 2019

Besucherzahlen nicht-nationaler europäischer Filme sinken in Europa um 8 % und steigen in den USA um 36 %

25 März 2021 Strassburg, Frankreich

Updated figures for volume of European theatrical film exports in 2019

Read More

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht vorläufige Kinozahlen für 2020

Kinobesuche in EU & UK während globaler Pandemie 2020 um 70,7 % zurückgegangen

25.02.2021 Strassburg, Frankreich

Unmittelbar vor Eröffnung der Belinale veröffentlicht die Informationsstelle aktuelle Zahlen

Read More

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht neuen Bericht zu Post-Brexit-Regeln für den europäischen audiovisuellen Sektor

Wie sehen die neuen Regeln für die Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU im audiovisuellen Bereich nach dem Brexit aus?

23.02.2021 Strassburg, Frankreich

Der Bericht zeigt die Lage nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU am 31.01.2020

Read More

Ein Spotlight auf das neue Digital Services Act Package Ein Spotlight auf das neue Digital Services Act Package

2019 hat die Europäische Kommission die Verabschiedung eines umfassenden Regulierungspakets, des sogenannten Gesetzespakets zu digitalen Diensten (DSA), auf den Weg gebracht. Zwei neue Verordnungsvorschläge wurden am 15. Dezember 2020 veröffentlicht und zielen darauf ab, den aktuellen Rechtsrahmen für digitale Dienste zu modernisieren. An einem wichtigen Punkt in den Diskussionen über diesen neuen Rechtsrahmen organisieren wir eine Webinar-Reihe zu spezifischen Themen, bei denen sich eine hohe Komplexität im Zusammenspiel zwischen dem DSA-Paket und den bestehenden Regulierungsinstrumenten zeigt. Wir möchten damit zu einem strukturierten Austausch zwischen den Interessenträgern beitragen, wobei das Team der Informationsstelle als Moderator für die Diskussion fungiert.

 Melden Sie sich hier zur Teilnahme an.

Eine erste Einführungskonferenz fand am 11. Februar statt.
Hier ist der Film von dieser ersten Konferenz: 
 Das neue Gesetzespaket zu digitalen Diensten: ein Paradigmenwechsel?
Präsentation von Francisco Cabrera Blázquez
  The DSA Package: An Introduction
 

Nachfolgend finden Sie die Themen der verschiedenen Webinare.

Eine neue Reihe von Webinaren Eine neue Reihe von Webinaren
Wir empfehlen Wir empfehlen

Das Online-Yearbook 

Die beste Datenquelle zu:
Fernsehen • Kino • Video • audiovisuellen Abrufdiensten in 40 europäischen Länder und Marokko

  • 287 Tabellen mit mehr als 25 000 Daten
  • 40 Länderprofile
  • Die neue Ausgabe 2020/20201 umfasst die Daten von 2015 bis 2019

Weitere Informationen zum Preis und zur Bestellung

Wir empfehlen Wir empfehlen

LUMIERE VOD

Eine neues Update des europäischen Filmverzeichnisses LUMIERE VOD liefert Daten 

  • zur Präsenz von 41.550 europäischen Filmtiteln in 367 verschiedenen VoD-Katalogen,
  • die Ende August 2020 472.180 Filmpräsenzen ausweisen. 

Dieses frei zugängliche Verzeichnis wird durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Kommission unterstützt.

AVMSD Übersichtstabelle AVMSD Übersichtstabelle

Wir zeigen die Umsetzung der Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste in der EU auf

Letzte Aktualisierung: 12/05/2021

Kostenpflichtige Dienste Kostenpflichtige Dienste

Jahrbuch-Online-Service 2020/2021

Die BESTE DATENQUELLE zu • Fernsehen • Kino • Video • audiovisuellen Abrufdiensten in 40 europäischen Länder und Marokko

Veröffentlicht: 17/11/2020

►287 Tabellen mit mehr als 25 000 Daten
► 40 Länderprofile
► Daten von 2015 bis 2019

Mehr

Preis:  370 €
(weitere Infos zum Preis/zur Bestellung hier)


Datenbank zu Studien und Daten der europäischen Filmagenturen
Unsere monatliche Zussamenfassung Unsere monatliche Zussamenfassung

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere monatliche Zusammenfassung mit Informationen über unsere neuesten Veröffentlichungen.

Um sich in unsere Mailingliste einzutragen: email Alison Hindhaugh

 oder per Telefon:
+ 33 (0) 3 90 21 60 10 (direct)

Veranstaltungen und Termine Veranstaltungen und Termine

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der Informationsstelle sowie zu Veranstaltungen, an denen unsere Experten teilnehmen.

 Hier klicken

        

  Link zum Video