Neueste Nachrichten

Zurück Europäische Produktion von TV-/SVoD-Fiktion: mehr High-End-Serien - aber mit weniger Folgen

Rechtzeitig vor der Series Mania hat die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle gerade einen neuen Bericht zur Produktion europäischer Original-TV- und SVoD-Fiktion veröffentlicht.
Strassburg 14. März 2023
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Europäische Produktion von TV-/SVoD-Fiktion: mehr High-End-Serien - aber mit weniger Folgen

Zum Download „Audiovisual fiction production in Europe - 2021 figures" geht's hier 

Dieser brandneue Bericht „Audiovisual fiction production in Europe - 2021 figures" wurde soeben von der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle, Teil des Europarats in Straßburg, veröffentlicht. Der Bericht analysiert, wie viele Spielfilme und Serien europäischen Ursprungs für Fernsehen/SVoD in Europa produziert wurden, nach Hauptrollen, wichtigsten Auftraggebern und Produzenten sowie an der Produktion beteiligten Drehbuchautoren und Regisseuren.

  • Mehr als 1.100 Titel (Ein Titel entspricht einem Fernsehfilm oder einer Staffel einer Serie), 22.000 Folgen und 14.000 Stunden Fiktion werden jedes Jahr in Europa produziert, die COVID-19-Krise 2020/2021 hat das Wachstum jedoch ausgebremst.

Menge der produzierten audiovisuellen Fiktion in Europa (2015-2021)

Quelle: Analyse der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle von Daten der European Metadata Group

  • TäglicheTelenovelas/Soaps machen den Großteil (61 %) der produzierten Stunden aus. 

Mit großen Mengen an jährlich produzierten Telenovelas/Soaps sind Deutschland, Polen und Griechenland führend bei der Anzahl der produzierten Stunden. Ungarn und Portugal sind zwei weitere Beispiele für Länder mit einem hohen Anteil von Serien mit mehr als 52 Folgen pro Staffel.

  • Mehr als die Hälfte aller produzierten Titel sind Serien mit 13 oder weniger Folgen pro Staffel. 

Die Zahl der Serien mit 13 oder weniger Folgen pro Staffel hat während der COVID-Krise weiter zugenommen, die Staffeln haben jedoch weniger und kürzere Folgen.

Serien mit weniger als 13 Folgen pro Staffel: durchschnittliche Anzahl an Folgen pro Staffel und Dauer der Folgen (2015-2021)

Quelle: Analyse der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle von Daten der European Metadata Group

  • Weniger internationale Koproduktionen nach Spitzenwert 2018. 

Internationale Koproduktionen machen 8 % aller Fiktionstitel aus und beschränken sich zumeist auf Fernsehfilme und auf Serien mit 2 bis 3 Folgen pro Staffel.  Die meisten internationalen Koproduktionen gab es üblicherweise zwischen zwei benachbarten Ländern, in denen dieselbe Sprache gesprochen wird (zum Beispiel Frankreich und Belgien, Deutschland und Österreich). Sprachenunabhängige Koproduktionen haben jedoch schrittweise zugenommen und stehen für annähernd 60 % aller Koproduktionen.

Aufschlüsselung der europäischen Koproduktionen nach beteiligten Regionen (insgesamt 2015 2021) 

Quelle: Analyse der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle von Daten der European Metadata Group

Öffentlich-rechtliche Rundfunkveranstalter gaben 55 % der Titel in Auftrag, Privatsender 59 % der Stunden. 2021 waren die BBC, Netflix und Warner Bros. Discovery die drei Hauptauftraggeber für Serien mit 13 oder weniger Folgen pro Staffel. 

Fast 1.400 Produktionsunternehmen/-konzerne produzierten zwischen 2015 und 2021 mindestens einen Fiktionstitel, lediglich 6 % von ihnen jedoch in jedem der letzten sieben Jahre mindestens einen Titel. Dieser beträchtliche Umsatz lässt sich auf die zahlreichen neuen Fernsehserien zurückführen: Zwischen 2015 und 2021 machten erste Staffeln im Durchschnitt 51 % aller jährlich produzierten Staffeln aus.

Zwischen 2015 und 2021 waren etwa 13.000 Drehbuchautoren und 7.000 Regisseure an der Produktion europäischer Originalfiktion beteiligt.
 

Weitere Nachrichten

The European Audiovisual Observatory publishes a new in-depth analysis of current European audiovisual legislation

Inhalte von öffentlichem Interesse auf audiovisuellen Plattformen: Zugang und Auffindbarkeit

2. November 2023 Strassburg

Diese hochaktuelle rechtliche Analyse untersucht, welchen Stellenwert Inhalte von öffentlichem Interesse haben und wie das europäische Medienrecht ihre Zugänglichkeit gewährleisten kann.

Read More

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht neuen Bericht über weibliche Fachkräfte in der europäischen Filmindustrie.

Lediglich 26 % der Regieführenden europäischer Spielfilme sind Frauen

26. Oktober 2023 Strassburg

Dieser Bericht enthält einen Überblick über das Geschlechtergefälle unter Filmfachkräften, die in der europäischen Filmindustrie tätig sind.

Read More

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle kündigt die diesjährige Konferenz in Brüssel an.

Die Förderung europäischer Werke gemäß der AVMD-Richtlinie: Wo stehen wir?

24. Oktober 2023

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle kündigt die diesjährige Konferenz in Brüssel an.

Read More

Wir empfehlen

Das Online-Yearbook 

Die beste Datenquelle zu:
Fernsehen • Kino • Video • audiovisuellen Abrufdiensten in 42 europäischen Länder und Marokko

  • 400 Tabellen mit mehr als 25 000 Daten
  • 43 Länderdatenblätter
  • Die neue Ausgabe 2023 umfasst die Daten von 2018 bis 2022

Weitere Informationen zum Preis und zur Bestellung

Newsletter

Unsere Monatliche 
Zussamenfassung

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um die Links zu unseren neuesten Film-, TV- und VoD-Veröffentlichungen zu erhalten.

Außerdem erhalten Sie Vorabeinladungen zu unseren kommenden Veranstaltungen sowie Links zu unseren jüngsten Konferenzpräsentationen.

Um sich in unsere Mailingliste einzutragen:

 Alison Hindhaugh

 oder per Telefon: + 33 (0) 3 90 21 60 10 (direkt)

AVMSD Übersichtstabelle

We're tracking the transposition of the Revised Audiovisual Media Services Directive in the EU

Latest update 10/11/2023

 

Promotion of European works

Latest update 31/07/2023

Veranstaltungen und Termine

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der Informationsstelle sowie zu Veranstaltungen, an denen unsere Experten teilnehmen.

 Hier klicken

Unsere Videos

 

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal, um sich unsere neuesten Filme und Konferenzen anzusehen.

 Hier klicken

         

  Link zum Video