Zum Inhalt wechseln

Presse

Europäische und internationale Journalisten erhalten regelmäßig Pressemitteilungen mit Fakten, Zahlen und Analysen aus unseren aktuellen Publikationen oder jüngsten Konferenzbeiträgen.


Alle Mitteilungen erscheinen in deutscher, englischer und französischer Sprache. Darüber hinaus bieten wir Journalisten, die in ihren Artikeln unsere Arbeiten ordnungsgemäß zitieren bzw. darüber schreiben, Freiexemplare unserer Veröffentlichungen an.

Häufig werden unsere Experten und Analysten gebeten, Fragen von Journalisten zu beantworten oder an Radio- und Fernsehsendungen teilzunehmen. Dazu sind wir, sofern unsere Publikationsarbeit dies erlaubt, sehr gern bereit.

Wenn Sie unserem einzigartigen Netzwerk aus Medienjournalisten beitreten oder lediglich zu Informationszwecken unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Pressestelle (Hinweise dazu rechts). Gern bearbeiten wir Ihre Informationswünsche!

Für alle Pressemitteilungen vor 2017 kontaktieren Sie bitte: alison.hindhaugh@coe.int

Pressemitteilungen Pressemitteilungen
Zurück

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle feiert 2022 ihr 30-jähriges Bestehen unter der neuen estnischen Präsidentschaft

STRASSBURG 6. JANUAR 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle feiert 2022 ihr 30-jähriges Bestehen unter der neuen estnischen Präsidentschaft

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle liefert seit 1992 Fakten und Zahlen zur Film-, Fernseh- und Videoindustrie in Europa. 2022 begeht diese Einrichtung des Europarates mit Sitz in Straßburg, Frankreich, also ihren 30. Jahrestag.

Jeden Januar übernimmt ein anderes Mitgliedsland der Informationsstelle die jährlich wechselnde Präsidentschaft. 2021 hatte das Vereinigte Königreich die Präsidentschaft der Informationsstelle inne. Nachfolger in diesem Jubiläumsjahr wird nun Estland, vertreten durch Edith Sepp, die Leiterin des estnischen Filminstituts.

Wie jedes Jahr wird die Präsidentschaft der Informationsstelle in der ersten Junihälfte eine öffentliche Medienkonferenz veranstalten, die je nach der internationalen Lage in einem gemischten Format stattfinden wird. Die estnische Präsidentschaft stellt dabei die Kreativschaffenden im europäischen Film- und Fernsehsektor in den Mittelpunkt.

Edith Sepp erklärte: „Wir sind hocherfreut, die Präsidentschaft der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle in einem so wichtigen Jahr zu übernehmen. Wir freuen uns natürlich darauf, die Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Informationsstelle zu unterstützen, auch wenn die internationale Lage unvermeidliche Einschränkungen mit sich bringen wird. Wir werden kreativ sein!“

Susanne Nikoltchev, die Geschäftsführende Direktorin der Informationsstelle, dankte der scheidenden britischen Präsidentschaft dafür, dass sie „grüne Themen ins Blickfeld der Informationsstelle gerückt hat, wo sie sicherlich bleiben werden.“ Nikoltchev dankte der britischen Präsidentschaft 2021 zudem für ihre „Herzlichkeit, Reaktionsbereitschaft und ihren Pragmatismus in einem Jahr logistischer Herausforderungen“.  Sie freue sich auf die Zusammenarbeit mit Estland als „äußerst dynamischem und unerschütterlichem Partner der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle“.


Filme unserer letzten Konferenzen Filme unserer letzten Konferenzen

Creators in Europe’s Screen Sectors – Sketching Present and Future Challenges - 7 June 2022

Circulation of European films: is availability enough? - 21 May 2022

FOCUS 2022: Key Trends in the Film Sector 

 

Pressestelle Pressestelle

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Alison Hindhaugh

  + 33 (0) 3 90 21 60 10 (Durchwahl)

Logos und Fotos Logos und Fotos

Um unser Logo herunterzuladen, ein Foto unseres Teams oder des Gebäudes unseres Sitzes zu erhalten, klicken Sie bitte auf die folgenden Links:

           

  Link zum Video