Presse

Europäische und internationale Journalisten erhalten regelmäßig Pressemitteilungen mit Fakten, Zahlen und Analysen aus unseren aktuellen Publikationen oder jüngsten Konferenzbeiträgen.


Alle Mitteilungen erscheinen in deutscher, englischer und französischer Sprache. Darüber hinaus bieten wir Journalisten, die in ihren Artikeln unsere Arbeiten ordnungsgemäß zitieren bzw. darüber schreiben, Freiexemplare unserer Veröffentlichungen an.

Häufig werden unsere Experten und Analysten gebeten, Fragen von Journalisten zu beantworten oder an Radio- und Fernsehsendungen teilzunehmen. Dazu sind wir, sofern unsere Publikationsarbeit dies erlaubt, sehr gern bereit.

Wenn Sie unserem einzigartigen Netzwerk aus Medienjournalisten beitreten oder lediglich zu Informationszwecken unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Pressestelle (Hinweise dazu rechts). Gern bearbeiten wir Ihre Informationswünsche!

Für alle Pressemitteilungen vor 2017 kontaktieren Sie bitte: alison.hindhaugh@coe.int

Pressemitteilungen

Zurück 44.000 europäische Filme und 12.650 europäische Fernsehstaffeln derzeit bei 462 VoD-Diensten in Europa verfügbar

Daten zu europäischen Fernsehinhalten jetzt erstmals im LUMIERE VOD-Verzeichnis der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle kostenlos verfügbar
44.000 europäische Filme und 12.650 europäische Fernsehstaffeln derzeit bei 462 VoD-Diensten in Europa verfügbar

Die Informationsstelle nimmt zum ersten Mal Fernsehinhalte (Serien und Fernsehfilme) in ihr LUMIERE VOD-Verzeichnis auf. Diese Daten sind kostenlos im Verzeichnis verfügbar.

Dieses frei zugängliche Verzeichnis wird durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Kommission unterstützt.

Hier kostenloser Zugang

Daten von LUMIERE VOD zu Fernsehinhalten (für 46 europäische Länder, Auswertung von November 2020) zeigen:

  • Die britische Animationsserie „Peppa Pig“ (Staffel 1) war der Top-Fernsehtitel in VoD-Katalogen in Europa. Diese Serie war gleichzeitig der älteste Inhalt auf unserer Liste der Top-20-Fernsehstaffeln
  • Die Fernsehserien mit der größten Anzahl an verfügbaren Staffeln waren zwei britische Klassiker: die Quizsendung „Have I got news for you“ (60 Staffeln) und die Seifenoper „Coronation Street“ (59 Staffeln)
  • Der älteste verfügbare Fernsehinhalt war David Attenboroughs Serie „Zoo Quest“ aus dem Jahr 1954
  • Das Vereinigte Königreich war der Hauptanbieter und -exporteur von Fernsehinhalten, da es die Hälfte aller bei VoD in Europa verfügbaren europäischen Fernsehstaffeln produzierte
  • Obwohl 60 % der Fernsehinhalte weniger als 10 Jahre alt waren, war 1987 das durchschnittliche Produktionsjahr aller Fernsehstaffeln, die in Europa bei VoD zu finden waren

Ein neues Update von LUMIERE VOD, dem europäischen Film-und Video-Verzeichnis der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle liefert Daten zur Verfügbarkeit von 44.000 europäischen Filmtiteln und 12.650 Fernsehstaffeln (Fernsehinhalte werden auf Staffel-Ebene analysiert; ein Fernsehtitel entspricht einer Fernsehstaffel, die von Ländern der Europäischen Union und des Europarats produziert oder in Minderheitsbeteiligung koproduziert wurde). Die im Bericht analysierten Inhalte finden sich in 462 verschiedenen VOD-Katalogen (138 TVOD- und 324 SVOD-Kataloge) in 46 europäischen Ländern, was 446.800 Filmpräsenzen und 65.100 Fernsehstaffelpräsenzen bei VoD zum Ende November 2020 entspricht (der Begriff „Präsenz“ bedeutet, dass wenn Staffel 1 einer bestimmten Serie in 27 Katalogen in Europa zu finden ist, dies als 27 Präsenzen gezählt wird).

Höhepunkte und Einblicke

1. Verfügbarkeit europäischer Fernsehinhalte in VoD-Katalogen - Herkunft und Koproduktionen

1.1. Herkunft der einzelnen Fernsehstaffeln nach erstem europäischen Produktionsland

Insgesamt waren 12.659 einzelne europäische Fernsehstaffeln bei VoD in Europa verfügbar, und von diesen hatten 12.309 ein europäisches Land als Hauptproduzenten. Das Vereinigte Königreich (44 %), Deutschland (17 %), Frankreich (9 %) und Spanien (6 %) stellten zusammen die Mehrheit aller verfügbaren europäischen Fernsehtitel bei VoD.

1.2. Anteil der Koproduktionen an der Anzahl der europäischen Fernsehtitel

Lediglich 12 % aller verfügbaren europäischen Fernsehinhalte waren Koproduktionen, was deutlich weniger ist als bei Filmen (30%). Betrachtet man nur die mehrheitlich europäischen Produktionen, so sinkt der Anteil der Koproduktionen noch weiter auf 9%.
Die wichtigsten sekundären Koproduktionsländer sind die Vereinigten Staaten und Kanada. Betrachtet man lediglich die europäischen Minderheitskoproduzenten, sind Deutschland, Frankreich und das Vereinigte Königreich die wichtigsten Koproduktionspartner.

2. Präsenz europäischer Fernsehinhalte in VoD-Katalogen - Schwerpunkt auf der tatsächlichen Präsenz von 65.100 europäischen Fernsehstaffel

2.1. Europäische Fernsehstaffeln mit der höchsten Präsenz bei VoD-Diensten

Britische Titel dominierten die Top 20 der europäischen Fernsehstaffeln, die am häufigsten in den 462 analysierten VoD-Katalogen zu finden waren, wobei die Hälfte der Titel vom Vereinigten Königreich produziert oder mit dem Vereinigten Königreich koproduziert wurde.  Fast die Hälfte der Top-20-Titel waren Animationsfilme (9/20); Dänemark stellte mit vier Staffeln derselben Animationsserie 20 % der Top-20-Titel.

Das durchschnittliche Produktionsjahr war 2011 (2012, wenn man nur die Animationstitel betrachtet) und die Nummer 1 nach Anzahl der Kataloge war auch der älteste Titel in den Top 20.

2.2 Hauptproduktionsländer europäischer Fernsehinhalte nach Präsenz bei VoD

Das Vereinigte Königreich stellte Ende November 2020 die Hälfte der Präsenzen europäischer Fernsehinhalte bei VoD in Europa. Zusammen mit Deutschland (16 %) und Frankreich (9 %) stellten die drei Länder den Großteil (76 %) der verfügbaren Fernsehinhalte.
Die Top-Anbieterländer entsprachen nicht den Top-5-Produktionsländern in Europa; Schweden und Dänemark lieferten mehr Fernsehinhalte als Italien. Skandinavien ist traditionell ein Exporteur von Fernsehinhalten, und Schweden und Dänemark stellten zusammen 5% aller gezählten Fernsehstaffeln.
Neben dem Vereinigten Königreich waren Russland, die Türkei und Norwegen die anderen Nicht-EU27-Länder (aber Mitglieder des Europarates) auf der Liste der Top-Produktionsländer.

2.3. Der Erfolg bei der Verbreitung europäischer Fernsehinhalte

Betrachtet man, wie gut es gelungen ist, Fernsehtitel bei VoD-Diensten verfügbar zu machen (in wie viele Kataloge schafft es jeder Titel im Durchschnitt), waren Länder mit geringerer Produktionskapazität im Verhältnis am erfolgreichsten. Andererseits hatten starke Produktionsländer wie Frankreich, Deutschland, Italien oder Spanien größere Schwierigkeiten, ihre Fernsehinhalte bei europäischen VoD-Diensten zu verbreiten. Schließlich konnte das Vereinigte Königreich seine Dominanz bei einzelnen Fernsehstaffeln (44 % der Titel) und bei der Präsenz von Fernsehinhalten weiter ausbauen und erreichte 51 % des Gesamtangebots, was die vergleichsweise höhere Verbreitung britischer Titel belegt.

2.4. Die größten Dienste und Kataloge

Während die TVoD-Dienste Amazon, iTunes und Maxdome in den Ländern, in denen sie verfügbar sind, die höchste durchschnittliche Anzahl an europäischen Fernsehstaffeln anbieten, sind Netflix und Amazon Prime Video europaweit tätige SVoD-Player, die durchschnittlich 597 beziehungsweise 290 europäische Fernsehstaffeln in ihren Länderkatalogen anbieten.

Anmerkungen:

  • Die Daten zu VoD-Katalogen beziehen sich auf 46 europäische Länder[1], das heißt alle 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union und weitere 19 Mitgliedsstaaten des Europarates.
  • LUMIERE VOD wird vom Programm Kreatives Europa MEDIA der Europäischen Kommission unterstützt.
  • Die Daten zur Präsenz europäischer Inhalte in VoD-Katalogen in Europa für LUMIERE VoD wurden durch unsere Hauptpartnerschaft mit JustWatch und die Beteiligung von Amazon, Chili, EUROVOD, Filmtoro, Netflix und la Pantalla Digital gewonnen.
 

[1] AD        AL           AM          AT           AZ           BA           BE           BG           CY           CZ           DE           DK           EE

  ES          FI             FR            GB           GE           GR           HR           HU           IE             IS             IT             LI             LT

  LU         LV           MC          MD         ME          MK          MT          NL           NO          PL           PT           RO          RS

  RU         SE            SI             SK           SM          TR           UA

 

Strassburg, Frankreich 2. Februar 2021
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
Filme unserer letzten Konferenzen

Creators in Europe’s Screen Sectors – Sketching Present and Future Challenges - 7 June 2022

The European cinema sector - diverging paths? - 20 May 2023

FOCUS 2022: Key Trends in the Film Sector 

 

Pressestelle

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Alison Hindhaugh

  + 33 (0) 3 90 21 60 10 (Durchwahl)

Logos und Fotos

Um unser Logo herunterzuladen, ein Foto unseres Teams oder des Gebäudes unseres Sitzes zu erhalten, klicken Sie bitte auf die folgenden Links:

         

  Link zum Video