Aktuell Aktuell

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle kündigt Konferenz in diesem Herbst in Sankt Petersburg an!

Konferenz: Herausforderungen und Chancen für die russische Filmindustrie

07/09/2018 Strasbourg

Was gibt es Neues auf den fünf größten Kinomärkten Europas? Diesen September fühlt die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle den aktuellen Puls der russischen Filmindustrie und betrachtet die Herausforderungen und Chancen, die dieser dynamische Filmmarkt bietet.

Read More

Stellenangebot

03/08/2018 Strassburg

Assistent/in im Bereich der Medienregulierung zur Unterstützung des Büroleiters der European Platform of Regulatory Authorities (EPRA)

Read More

Conferenz: Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle kündigt Athener Konferenz im Herbst an!

Lizenzierung im Kontext der neuen audiovisuellen Medien

31/07/2018 Strassburg

Was sind die Herausforderungen bei der Lizenzierung von VoD-Diensten, IPTV, OTT und Satellitendiensten in der neuen digitalen Welt? Erfahren Sie es, indem Sie im September nach Athen kommen, wo wir eine öffentliche Konferenz über Lizenzierungsverfahren für audiovisuelle Mediendienste veranstaltet.

Read More

Nicht verpassen! Nicht verpassen!

Konferenz zur Lizenzierung im Kontext der neuen digitalen audiovisuellen Medien

 

Welche Herausforderungen stellt die neue Generation audiovisueller Mediendienste für Lizenzierungsmechanismen dar? Nehmen Sie am 25. September in Athen an dieser öffentlichen Konferenz teil. Sie wird von der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle in Zusammenarbeit mit dem griechischen Nationalrat für Radio und Fernsehen organisiert.

Der Eintritt ist frei, aber eine Anmeldung erforderlich.

Hier geht's zur kostenlosen Anmeldung
Wir empfehlen Wir empfehlen

Wie steht es um den gesetzlichen Schutz von Journalisten und ihrer Arbeit in Europa?

 

Die nationalen Gesetze in Europa enthalten Bestimmungen, die Journalisten und ihre Arbeit zu schützen. Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle hat gerade einen neuen IRIS Spezial Bericht veröffentlicht, in dem der Schutz des Medienprivilegs für Journalisten aufgrund nationaler Gesetze analysiert wird.

Hier geht’s zum Download