Presse

Europäische und internationale Journalisten erhalten regelmäßig Pressemitteilungen mit Fakten, Zahlen und Analysen aus unseren aktuellen Publikationen oder jüngsten Konferenzbeiträgen.


Alle Mitteilungen erscheinen in deutscher, englischer und französischer Sprache. Darüber hinaus bieten wir Journalisten, die in ihren Artikeln unsere Arbeiten ordnungsgemäß zitieren bzw. darüber schreiben, Freiexemplare unserer Veröffentlichungen an.

Häufig werden unsere Experten und Analysten gebeten, Fragen von Journalisten zu beantworten oder an Radio- und Fernsehsendungen teilzunehmen. Dazu sind wir, sofern unsere Publikationsarbeit dies erlaubt, sehr gern bereit.

Wenn Sie unserem einzigartigen Netzwerk aus Medienjournalisten beitreten oder lediglich zu Informationszwecken unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Pressestelle (Hinweise dazu rechts). Gern bearbeiten wir Ihre Informationswünsche!

Für alle Pressemitteilungen vor 2017 kontaktieren Sie bitte: alison.hindhaugh@coe.int

Pressemitteilungen

Zurück Rundfunkanstalten und Streamingdienste investieren 2022 fast 21 Mrd. EUR in europäische Originalinhalte.

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle hat gerade einen neuen Bericht über Investitionen audiovisueller Dienste in europäische Originalinhalte veröffentlicht.
Rundfunkanstalten und Streamingdienste investieren 2022 fast 21 Mrd. EUR in europäische Originalinhalte.

Zum Download „Audiovisual services spending in original European content - a 2012-2022 analysis“ geht's hier


Dieser brandneue Bericht „Audiovisual services spending in original European content - a 2012-2022 analysis“ wurde gerade von der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle, Teil des Europarats in Straßburg, veröffentlicht. Der Bericht analysiert die Investitionen von Rundfunkgruppen und Streamingdiensten in europäische Originalinhalte.

Einige der zentralen Erkenntnisse:

  • Ausgaben für Originalinhalte sind schneller gestiegen als die Einnahmen des europäischen audiovisuellen Sektors; gleichzeitig steigen Ausgaben für Sportrechte rasant an. 
  • Ausgaben globaler Streamingdienste stiegen 2022 stark an und machten 24 % aller Ausgaben für europäische Originalinhalte aus. Ausgaben globaler Streamingdienste haben Ausgaben von Rundfunkanstalten jedoch nicht ersetzt. Im Gegenteil, Rundfunkanstalten steigerten ihre Ausgaben - zumindest bis zur Pandemie - schneller als vor dem Eintritt der globalen Streamingdienste in den europäischen Markt.
  • Auf Originalinhalte entfallen 35 % der Ausgaben von Rundfunkanstalten, gefolgt von Sportrechten und zugekauften Programmen, die fast gleichauf liegen (28 % beziehungsweise 26 %).  Sportrechte stehen jedoch an erster Stelle der Ausgaben privater Rundfunkanstalten für Inhalte, und sie wuchsen deutlich schneller als jede andere Programmkategorie.
  • Der Anteil geskripteter Programme (ohne Nachrichten) an den Ausgaben von Streamingdiensten für Originalinhalte ist im Laufe der Zeit leicht zurückgegangen, geskriptete Programme machen jedoch immer noch den Löwenanteil aus (83 %).
  • Auf das Vereinigte Königreich und Spanien entfielen zusammen 37 % der Ausgaben globaler Streamingdienste für europäische Originalinhalte. Der Anteil globaler Streamingdienste an den Ausgaben für Originalinhalte ist in Spanien (über 50 %) und in geringerem Maße auch im Vereinigten Königreich, Italien, Dänemark und Schweden besonders hoch.

Ausgaben (ohne Nachrichten) für europäische Originalinhalte nach Kategorie der Akteure (Mrd. EUR)

Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle - Auswertung von Ampere-Analysis-Daten

Strassburg 21. November 2023
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
Filme unserer letzten Konferenzen

Creators in Europe’s Screen Sectors – Sketching Present and Future Challenges - 7 June 2022

The European cinema sector - diverging paths? - 20 May 2023

FOCUS 2022: Key Trends in the Film Sector 

 

Pressestelle

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Alison Hindhaugh

  + 33 (0) 3 90 21 60 10 (Durchwahl)

Logos und Fotos

Um unser Logo herunterzuladen, ein Foto unseres Teams oder des Gebäudes unseres Sitzes zu erhalten, klicken Sie bitte auf die folgenden Links:

         

  Link zum Video