Presse

Europäische und internationale Journalisten erhalten regelmäßig Pressemitteilungen mit Fakten, Zahlen und Analysen aus unseren aktuellen Publikationen oder jüngsten Konferenzbeiträgen.


Alle Mitteilungen erscheinen in deutscher, englischer und französischer Sprache. Darüber hinaus bieten wir Journalisten, die in ihren Artikeln unsere Arbeiten ordnungsgemäß zitieren bzw. darüber schreiben, Freiexemplare unserer Veröffentlichungen an.

Häufig werden unsere Experten und Analysten gebeten, Fragen von Journalisten zu beantworten oder an Radio- und Fernsehsendungen teilzunehmen. Dazu sind wir, sofern unsere Publikationsarbeit dies erlaubt, sehr gern bereit.

Wenn Sie unserem einzigartigen Netzwerk aus Medienjournalisten beitreten oder lediglich zu Informationszwecken unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Pressestelle (Hinweise dazu rechts). Gern bearbeiten wir Ihre Informationswünsche!

Für alle Pressemitteilungen vor 2017 kontaktieren Sie bitte: alison.hindhaugh@coe.int

Pressemitteilungen

Zurück Frauen bei Musik, Kamera und Regie europäischer TV-Fiktion stark unterrepräsentiert - positiveres Bild bei Produzentinnen und Autorinnen

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle hat soeben einen neuen Bericht zur Geschlechterungleichheit in der Produktion europäischer TV-Fiktion veröffentlicht.
Frauen bei Musik, Kamera und Regie europäischer TV-Fiktion stark unterrepräsentiert - positiveres Bild bei Produzentinnen und Autorinnen

Zum Download  "Female audiovisual professionals in European TV fiction production – 2020 figures” geht's hier

Dieser brandneue Bericht „Female audiovisual professionals in European TV fiction production – 2020 figures“ wurde soeben von der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle, Teil des Europarats in Straßburg, veröffentlicht. Der Bericht analysiert die Besetzung von Schlüsselpositionen bei über 37.000 Fernsehfilmen und Folgen von Fernsehserien, die zwischen 2015 und 2020 produziert wurden: Regie, Drehbuch, Produktion, Kamera, Musik und Hauptrollen.

Der Anteil weiblicher Fachkräfte in der Produktion europäischer TV-Fiktion reicht von weniger als 10 % (Musik, Kamera) bis zu über 40 % (Produktion, Hauptrollen). 36 % der TV-Fiktionsfolgen wurden von Autorinnen geschrieben, aber nur 17 % unter weiblicher Regie gedreht.

Der niedrige Frauenanteil ist das Ergebnis mehrerer Faktoren: Bei der Regie ist der niedrige Frauenanteil in der Regel darauf zurückzuführen, dass weniger Frauen als Männer in der Fernsehproduktion tätig sind und Frauen häufiger als Männer in einem Regieteam statt als alleinige Urheberinnen des Werks arbeiten. Außerdem sind Teams häufiger von Männern bestimmt.

Anteil von Frauen an der Produktion europäischer TV-Fiktion (2015-2020)

Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

 

Strassburg 5. Mai 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
Filme unserer letzten Konferenzen

Creators in Europe’s Screen Sectors – Sketching Present and Future Challenges - 7 June 2022

The European cinema sector - diverging paths? - 20 May 2023

FOCUS 2022: Key Trends in the Film Sector 

 

Pressestelle

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Alison Hindhaugh

  + 33 (0) 3 90 21 60 10 (Durchwahl)

Logos und Fotos

Um unser Logo herunterzuladen, ein Foto unseres Teams oder des Gebäudes unseres Sitzes zu erhalten, klicken Sie bitte auf die folgenden Links:

         

  Link zum Video