Presse

Europäische und internationale Journalisten erhalten regelmäßig Pressemitteilungen mit Fakten, Zahlen und Analysen aus unseren aktuellen Publikationen oder jüngsten Konferenzbeiträgen.


Alle Mitteilungen erscheinen in deutscher, englischer und französischer Sprache. Darüber hinaus bieten wir Journalisten, die in ihren Artikeln unsere Arbeiten ordnungsgemäß zitieren bzw. darüber schreiben, Freiexemplare unserer Veröffentlichungen an.

Häufig werden unsere Experten und Analysten gebeten, Fragen von Journalisten zu beantworten oder an Radio- und Fernsehsendungen teilzunehmen. Dazu sind wir, sofern unsere Publikationsarbeit dies erlaubt, sehr gern bereit.

Wenn Sie unserem einzigartigen Netzwerk aus Medienjournalisten beitreten oder lediglich zu Informationszwecken unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Pressestelle (Hinweise dazu rechts). Gern bearbeiten wir Ihre Informationswünsche!

Für alle Pressemitteilungen vor 2017 kontaktieren Sie bitte: alison.hindhaugh@coe.int

Pressemitteilungen

Zurück Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle mit zwei neuen kostenlosen Konferenzen in Cannes 2022 zurück!

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle mit zwei neuen kostenlosen Konferenzen in Cannes 2022 zurück!

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle wird dieses Jahr mit zwei neuen Konferenzen und einem Stand auf dem Marché du Film wieder in Cannes vertreten sein. Das Team der Informationsstelle freut sich auf persönliche Treffen mit unseren Netzwerkpartnern aus der Kinowelt an der Croisette und im Palais des Festivals!

Die erste Konferenz ist die traditionelle Veranstaltung der Informationsstelle am Samstagmorgen des ersten Marché-Wochenendes. Wie können wir ein größeres Publikum für europäische Filme gewinnen? Das ist unsere Frage... Wir werden uns damit befassen, wie europäische Filme ein größeres Publikum erreichen können, und uns im Detail ansehen, wie viele europäische Filme produziert, auf den verschiedenen Leinwänden und Bildschirmen gezeigt und... tatsächlich gesehen werden. Die Konferenz der Informationsstelle,

Circulation of European films: is availability enough?

findet am Samstag, den 21. Mai von 9.30 bis 11.30 Uhr (MESZ) im Konferenzraum der Hauptbühne (Mainstage - Riviera) statt. Die Konferenz ist für alle akkreditierten Marché- und Festivalteilnehmer sowie Journalisten offen. Wenn Sie einen Pass für das Palais haben, können Sie kommen!

Hier kostenlos anmelden.

Die Konferenz ist eine Hybridveranstaltung und wird auch live auf der Marché-du-Film-Plattform sowie öffentlich zugänglich auf YouTube gestreamt.

Als Referenten für diese erste Konferenz sind bereits angekündigt: Sabine Chemaly, internationale Vertriebsleiterin bei TF1, Mathilde Fiquet, Generalsekretärin bei CEPI - Europäischer Verband für audiovisuelle Produktion, Edith Sepp, Vizepräsidentin der EFAD (Direktoren der europäischen Filmförderinstitutionen), Giuseppe Abbamonte, Leiter der Direktion Medien und Daten der Europäischen Kommission, Marc Smit, Co-Geschäftsführender Direktor von Cinéart und Joan Sala, Programmationsleiter von Filmin und Festival Manager vom Atlàntida Film Fest. Die Informationsstelle wird mit kurzen Beiträgen von Patrizia Simone (Filmanalystin) und Sophie Valais (Senior Legal Analyst) den Hintergrund beleuchten. Die Moderation übernehmen Maja Cappello, Leiterin der Abteilung für juristische Informationen der Informationsstelle, und Martin Kanzler, stellvertretender Leiter der Abteilung für Marktinformationen der Informationsstelle.

Eine zweite neue Marché du Film Konferenz der Informationsstelle wird einen Überblick über die wichtigsten Trends in der internationalen Filmbranche aus einer Hand geben. Diese gemeinsam mit dem Marché du Film ausgerichtete neue Konferenz ist als „Alles, was Sie wissen müssen“-Veranstaltung in einem kurzen 45-Minuten-Format konzipiert. Gilles Fontaine, Leiter der Abteilung für Marktinformationen der Informationsstelle, und sein Stellvertreter Martin Kanzler werden mit zwei Referenten über Trends sprechen und die neuesten Tendenzen bei Kinobesuchen, Filmproduktion und -vertrieb sowie Streaming beleuchten. Diese Session -

FOCUS 2022: Key Trends in the Film Sector session

- findet am Donnerstag, den 19. Mai von 16.30 bis 17.15 Uhr (MESZ) im Konferenzraum Marina – Riviera statt.

Hier kostenlos anmelden.

Alle Teilnehmer erhalten ein kostenloses Exemplar des Jahresberichts „FOCUS – World Film Market Trends“ der Informationsstelle.

Susanne Nikoltchev, die geschäftsführende Direktorin der Informationsstelle, sagte, sie freue sich auf „persönliche, physische Kontakte mit all den Filmschaffenden, die der Arbeit der Informationsstelle in den letzten drei Jahren so treu geblieben sind“. Sie fügte hinzu, dass es „absolut wunderbar wäre, auf dem Marché du Film 2022 auf das 30-jährige Bestehen der Informationsstelle und auf die 25. Ausgabe des FOCUS-Berichts anzustoßen“.

Das Team der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle wird vom 17. bis 24. Mai am Stand H3 im Bereich Marina/Riviera des Palais des Festivals zu finden sein. Kommen Sie vorbei und sagen Sie persönlich Hallo! Cannes einfacher sein...?

Strassburg 21. April 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
Filme unserer letzten Konferenzen

Creators in Europe’s Screen Sectors – Sketching Present and Future Challenges - 7 June 2022

The European cinema sector - diverging paths? - 20 May 2023

FOCUS 2022: Key Trends in the Film Sector 

 

Pressestelle

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen beziehen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Alison Hindhaugh

  + 33 (0) 3 90 21 60 10 (Durchwahl)

Logos und Fotos

Um unser Logo herunterzuladen, ein Foto unseres Teams oder des Gebäudes unseres Sitzes zu erhalten, klicken Sie bitte auf die folgenden Links:

         

  Link zum Video