Neueste Nachrichten Neueste Nachrichten
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten
Zurück

Wir erfassen Informationen über COVID-19-Massnahmen im audiovisuellen Sektor

Strasbourg, France 06 April 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Wir erfassen Informationen über COVID-19-Massnahmen im audiovisuellen Sektor

Die COVID-19-Krise stellt den audiovisuellen Sektor vor beispiellose Herausforderungen. Als Reaktion darauf entwickeln Regierungen und Industrieverbände Maßnahmen, um die verschiedenen Industrien und ihre Fachleute in dieser Zeit zu unterstützen. Die Informationsstelle erfasst diese Maßnahmen in 41 verschiedenen Ländern sowie pan-europäische Maßnahmen. Dieser täglich aktualisierte COVID-Maßnahmen-Tracker ist auf der Website der Informationsstelle kostenlos verfügbar.

Die Informationsstelle nutzt ihr unvergleichliches Informationsnetzwerk in ganz Europa, um die Rohdaten über sektorspezifische Maßnahmen täglich einzusammeln. Das Team der Informationsstelle verwandelt diese Daten in einen ständig aktualisierten online COVID-Maßnahmen-Tracker mit sortierbaren Daten. Die erfassten Maßnahmen sind spezifisch für den audiovisuellen Sektor und umfassen beispielsweise öffentliche Unterstützung, Regulierung, Branchenübereinkommen und politische Erklärungen. Allgemeinere, übergeordnete Maßnahmen, zum Beispiel im Bereich Beschäftigung, werden erfasst, soweit ihre Anwendung auch auf den audiovisuellen Sektor eine Besonderheit darstellt. Der online COVID-Maßnahmen-Tracker steht in Form einer EXCEL-Tabelle zur Verfügung, die es ermöglicht, die Daten nach Kriterien wie z.B. Land, Organisation oder Art der Maßnahmen zu sortieren.

Susanne Nikoltchev, Geschäftsführende Direktorin der Informationsstelle erklärte zum Projekt:
„Wir hoffen unser Bemühen, die Unterstützungsmaβnahmen in Echtzeit aufzuspüren und bekannt zu machen, hilft der europäischen audiovisuellen Industrie und insbesondere ihren vielen Kleinbetrieben und freischaffenden Künstlern dabei, die COVID-19 Krise zu überstehen. Sinn und Zweck der Informationsstelle ist es gerade, einen europäischen Überblick zu geben und dem audiovisuellen Sektor zu helfen. Daher hatten wir keine Zweifel, dass wir die europäischen audiovisuellen Industrien und all diejenigen, die für diese Industrien arbeiten, durch die Bereitstellung dieser Information unterstützen werden.“ Dazu bedankt sich Susanne Nikoltchev beim Beratenden Ausschuss der Informationsstelle sowie bei ihren anderen Netzwerken für ihre Unterstützung bei der Datensammlung.

Für weitere Informationen über unser Projekt zur Erfassung von COVID-19-Maßnahmen wenden Sie sich bitte an info.obs@coe.int


workshop workshop
Strassburg, Frankreich, Online-Workshop 10. Dezember 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF

Diversität und Inklusion in der europäischen audiovisuellen Industrie - auf der Leinwand und hinter der Kamera

Höhepunkte des Workshops

  • Session 1 – „Diversität und Inklusion Off-Screen” wird sich mit Unterrepräsentation hinter der Kamera befassen. Wie ist die Situation hinter Bildschirm und Leinwand? Wie inklusiv ist die Welt von Film und Fernsehen? Themen sind auch gleiche Beschäftigungsbedingungen und Ausbildungsmöglichkeiten für Minderheiten und unterrepräsentierte Gruppen.
  • Session 2 – „Diversität und Inklusion On-Screen” wird sich auf die besten Wege zur Förderung von Inklusion und Nichtdiskriminierung auf der Leinwand/im Rundfunk konzentrieren. Themen sind unter anderem bewährte Verfahren zur tatsächlichen Messung der Wahrnehmung von Diversität und Inklusion auf der Leinwand und im Rundfunk, die Frage, wie Filmfonds eine breitere Diversität auf der Leinwand fördern, sowie langfristige Strategien der Rundfunkveranstalter zur Förderung von Diversität und Inklusion im Rundfunk. 

Datum: Donnerstag, 10. Dezember, 15-17:30 Uhr 

Präsentationen

Session 1-  „Diversität und Inklusion Off-Screen”

 UK diversity data: methods and resultsAmy Turton, Project Manager, Creative Diversity Network, Diamond

 The gender pay gap: good practices against inequalityPauline Durand-Vialle, CEO, FERA - Federation of European Screen Directors

  Highlights from the “Good Practice Handbook”Daphne Tepper, Director, UNI Europa

Session 2 - „Diversität und Inklusion On-Screen”

 IntroductionSophie Valais, Senior Legal Analyst, EAO

 Promoting D&I on-air: a comprehensive and long-term strategyMiranda Wayland, Head of Creative Diversity at BBC

 Assessing the perception of diversity on TV: the CSA BarometerGéraldine Van Hille, Head of Department for Social Cohesion Missions, CSA, France

Wir empfehlen Wir empfehlen

Das Online-Yearbook 

Die beste Datenquelle zu:
Fernsehen • Kino • Video • audiovisuellen Abrufdiensten in 40 europäischen Länder und Marokko

  • 287 Tabellen mit mehr als 25 000 Daten
  • 40 Länderprofile
  • Die neue Ausgabe 2020/20201 umfasst die Daten von 2015 bis 2019

Weitere Informationen zum Preis und zur Bestellung

Wir empfehlen Wir empfehlen

LUMIERE VOD

Eine neues Update des europäischen Filmverzeichnisses LUMIERE VOD liefert Daten 

  • zur Präsenz von 41.550 europäischen Filmtiteln in 367 verschiedenen VoD-Katalogen,
  • die Ende August 2020 472.180 Filmpräsenzen ausweisen. 

Dieses frei zugängliche Verzeichnis wird durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Kommission unterstützt.

COVID-19-MASSNAHMEN IM AUDIOVISUELLEN SEKTOR COVID-19-MASSNAHMEN IM AUDIOVISUELLEN SEKTOR

Wir verfolgen Unterstützungsmaßnahmen für die audiovisuelle Industrie

AVMSD Übersichtstabelle AVMSD Übersichtstabelle

Wir zeigen die Umsetzung der Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste in der EU auf

Letzte Aktualisierung: 25/02/2021

Kostenpflichtige Dienste Kostenpflichtige Dienste

Jahrbuch-Online-Service 2020/2021

Die BESTE DATENQUELLE zu • Fernsehen • Kino • Video • audiovisuellen Abrufdiensten in 40 europäischen Länder und Marokko

Veröffentlicht: 17/11/2020

►287 Tabellen mit mehr als 25 000 Daten
► 40 Länderprofile
► Daten von 2015 bis 2019

Mehr

Preis:  370 €
(weitere Infos zum Preis/zur Bestellung hier)


Datenbank zu Studien und Daten der europäischen Filmagenturen
Unsere monatliche Zussamenfassung Unsere monatliche Zussamenfassung

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere monatliche Zusammenfassung mit Informationen über unsere neuesten Veröffentlichungen.

Um sich in unsere Mailingliste einzutragen: email Alison Hindhaugh

 oder per Telefon:
+ 33 (0) 3 90 21 60 10 (direct)

Veranstaltungen und Termine Veranstaltungen und Termine

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der Informationsstelle sowie zu Veranstaltungen, an denen unsere Experten teilnehmen.

 Hier klicken

        

  Link zum Video