Neueste Nachrichten

Zurück Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle kündigt ihre beiden Konferenzen für Cannes 2023 an

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle kündigt ihre beiden Konferenzen für Cannes 2023 an

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle wird dieses Jahr wieder mit zwei neuen Konferenzen und einem Stand auf dem Marché du Film in Cannes vertreten sein. Das Team der Informationsstelle wird am ersten Wochenende in Cannes sein und freut sich darauf, im Palais des Festivals und an der Croisette mit internationalen Filmschaffenden zusammenzutreffen. 

Die erste von der Informationsstelle organisierte Konferenz befasst sich mit den divergierenden Wegen, die das europäische Kino derzeit einschlägt. Dabei geht es um die zunehmende Polarisierung des europäischen Kinos: Arthouse und "europäische Blockbuster", Low-Budget und High-Budget, große und kleine Märkte, öffentliche und private Finanzierung, US-Studios und lokale Indie-Verleiher, Multiplexe und Arthouse-Kinos. Das Expertenteam der Informationsstelle und ihr Panel werden der Frage nachgehen, was niedrigere Einspielergebnisse und eine höhere Konzentration für den europäischen Vorführsektor, den Vertrieb und die Produktion von Filmen bedeuten könnten, und untersuchen, wie sich die Filmpolitik in jedem dieser drei Sektoren an das neue Umfeld anpassen kann. Die Konferenz: 

The European cinema sector - diverging paths?

findet am Samstag, den 20. Mai von 9.30 bis 11.30 Uhr (MESZ) im Konferenzbereich der „Main Stage“ (Riviera) statt. Die Veranstaltung ist offen für alle Marché-, Festival- und Journalistenakkreditierungen. Wenn Sie einen Badge für das Palais haben, können Sie daran teilnehmen.

Kostenlose Anmeldung hier.

Die Konferenz ist eine Hybrid-Veranstaltung und wird für alle, die nicht am Marché teilnehmen, auch live auf der Plattform des Marché du Film und öffentlich auf YouTube übertragen. Konferenzsprache ist Englisch.

Für diese erste Konferenz sind bereits folgende Teilnehmer angekündigt: Thomas Eskilsson, Leiter des nordischen regionalen Filmfonds Film I Vast, Laurent Dutoit, CEO des Schweizer Verleihs Agora Films, und Asgar Flygare, CEO des Nordisk Film Cinemas.

Martin Kanzler und Sophie Valais, den beiden stellvertretenden Abteilungsleitern der Informationsstelle, werden mit einem kurzen Überblick den Rahmen für die Veranstaltung abstecken. Gilles Fontaine, Leiter der Abteilung für Marktinformationen der Informationsstelle, und Sophie Valais, stellvertretende Leiterin der Abteilung für juristische Informationen, werden die Expertenrunde moderieren.

Auf der zweiten Konferenz wird die 2023er Ausgabe des FOCUS - World Film Market Trends Berichts der Informationsstelle vorgestellt, der bei dieser Veranstaltung und am Stand der Informationsstelle während des Marché du Film kostenlos erhältlich ist. Dieser jährliche Bericht im Taschenbuchformat gibt einen wertvollen Überblick über die wichtigsten Trends im internationalen Filmsektor. Die Konferenz, die gemeinsam mit dem Marché du Film veranstaltet wird, ist als "All you need to know"-Veranstaltung in einem kurzen 45-minütigen Format konzipiert. Gilles Fontaine, Martin Kanzler und die Kinoanalystin Patrizia Simone werden mit Beatriz Navas, Generaldirektorin des nationalen spanischen Filminstituts ICAA, über Trends sprechen und die neuesten Tendenzen in den Bereichen Kinobesuch, Filmproduktion und -vertrieb beleuchten.

FOCUS 2023: Key Trends in the Film Sector session

findet am Freitag, den 19. Mai von 17.00 - 17.45 Uhr (MESZ) auf der Bühne „Palais Stage“ auf Ebene -1 statt.

Kostenlose Anmeldung hier.

Alle Teilnehmer erhalten ein kostenloses Exemplar von FOCUS - World Film Market Trends. Konferenzsprache ist Englisch.

Susanne Nikoltchev, Geschäftsführende Direktorin der Informationsstelle, sagte, sie freue sich auf "zwei Veranstaltungen zu aktuellen Themen in einer Zeit, in der sich das europäische Kino  extremen Veränderungen gegenüber sieht". Sie fügte hinzu, die beiden Sitzungen der Informationsstelle würden "den europäischen Rahmen bieten, um die gegenwärtigen Herausforderungen für die Kinobranche zu untersuchen und, hoffentlich, ein wichtiges Forum für die Suche nach möglichen Antworten darstellen".

Das Team der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle ist vom 16. bis 24. Mai am Stand H1 im Marina/Riviera-Bereich des Palais des Festivals vertreten und würde sich freuen, Sie dort persönlich zu treffen.

Kontakt: [email protected] 


 

Strassburg 13. April 2023
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
Weitere Nachrichten

Die Informationsstelle hat ihren jährlichen Kinobericht kurz vor Cannes veröffentlich.

Bruttoeinspielergebnisse stiegen 2023 in Europa auf EUR 6,7 Mrd., 861 Millionen Eintrittskarten wurden verkauft

07. Mai 2024 Strassburg

Die Informationsstelle hat ihren jährlichen Kinobericht kurz vor Cannes veröffentlich.

Read More

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht neuen kostenlosen Bericht zur Finanzierung europäischer Spielfilme

Produktionsanreize werden zweitwichtigste Finanzierungsquelle für 2021 angelaufene europäische Spielfilme

30. April 2024 Strassburg

Der Bericht soll konkrete Zahlen bereitstellen, wie europäische Kinospielfilme finanziert werden.

Read More

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht einen neuen ausführlichen Bericht zur Anwendung der Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste in Nicht-EU-Ländern. Die Studie wurde von der Europäischen Kommission kofinanziert.

Neuer Mapping-Bericht - The application of the AVMS Directive in selected non-EU countries

29. April 2024 Strassburg

Wie werden die wichtigsten Grundsätze und Verpflichtungen der Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste (AVMD) im Rahmen der nationalen Rechtsvorschriften von Nicht-EU-Ländern angewandt?

Read More

Wir empfehlen

Das Online-Yearbook 

Die beste Datenquelle zu:
Fernsehen • Kino • Video • audiovisuellen Abrufdiensten in 42 europäischen Länder und Marokko

  • 400 Tabellen mit mehr als 25 000 Daten
  • 43 Länderdatenblätter
  • Die neue Ausgabe 2023 umfasst die Daten von 2018 bis 2022

Weitere Informationen zum Preis und zur Bestellung

Newsletter

Unsere Monatliche 
Zussamenfassung

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um die Links zu unseren neuesten Film-, TV- und VoD-Veröffentlichungen zu erhalten.

Außerdem erhalten Sie Vorabeinladungen zu unseren kommenden Veranstaltungen sowie Links zu unseren jüngsten Konferenzpräsentationen.

Um sich in unsere Mailingliste einzutragen:

 Alison Hindhaugh

 oder per Telefon: + 33 (0) 3 90 21 60 10 (direkt)

AVMSD Übersichtstabelle

We're tracking the transposition of the Revised Audiovisual Media Services Directive in the EU

Latest update 06/06/2024

 

Promotion of European works

Latest update 15/04/2024

Veranstaltungen und Termine

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der Informationsstelle sowie zu Veranstaltungen, an denen unsere Experten teilnehmen.

 Hier klicken

Unsere Videos

 

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal, um sich unsere neuesten Filme und Konferenzen anzusehen.

 Hier klicken

                      

Watch our videos